Logo EversOK

OLG Düsseldorf, 08.02.1977 - 23 U 44/76 - (Urteil)

OLG Düsseldorf, 08.02.1977 - 23 U 44/76 - (Urteil)
Fundstellen
HVR Nr. 504; HVuHM 77, 529
Gesetz
§ 89 b Abs. 1 HGB; § 89 b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 HGB; § 89 b Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 HGB
Stichworte
- Lichtkuppeln -; unbezifferter Leistungsantrag; unbestimmter Klageantrag; Ausgleichsberechnung; Beweiserleichterung für den HV; Billigkeitsgründe; Konkurrenztätigkeit des HV nach Vertragsende; Ertragslage des U; AA bei nachvertraglicher Konkurrenztätigkeit des HV; Architekt; Begriff des Kunden; Kunde; Erweiterung des Kundenbegriffs; Architekten; Neuwerbung von Kunden; Darlegungs- und Beweislast; Mann der ersten Stunde; Billigkeit als selbständige Anspruchsvoraussetzung; ungünstige Konjunktur als anspruchsmindernder Billigkeitsgesichtspunkt; Schicksalsgemeinschaft; Zweck des AA des HV; Vergütung von Hoffnungen und Chancen
Anmerkung
zu LS 1 - Zulässigkeit eines unbezifferten Leistungsantrags bei einer Klage auf Zahlung eines AA - vgl. LG Hechingen, 14.07.1981 LS 1 m.w.N.; LG Berlin, 24.07.2001 LS 12;

zu LS 2 vgl. BGH, 08.07.1998 LS 8 - Elf 1 -; OLG Düsseldorf, 25.02.2000 LS 24 - Werkzeugmaschinen 1 -; 06.06.1986 LS 1 m.w.N.; OLG Köln, 27.01.2000 LS 5 - Kopfbedeckungen -; LG Stuttgart, 03.05.1991 LS 6, LG Berlin, 11.08.1998 LS 11; Baumbach/Hopt, HGB, 38.A., § 89 b Rz. 22; Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 89 b Rz. 293; einschränkend auf die während der Vertragszeit hinzugekommenen Kunden Heymann/Sonnenschein/Weitemeyer, HGB, 2.A., § 89 b Rz. 27 und Martinek/Semler/Schwab, HdB-VertR, § 13 Rz. 28; a.A. LG Aachen, 29.08.1997 LS 3.

Ein HV, der nicht als Mann der ersten Stunde tätig ist, hat eine spezifizierte Kundenliste vorzulegen, aus der hervorgeht, wann er das Erstgeschäft mit dem Kunden für den U vermittelt hat (OLG Düsseldorf, 08.05.1992 LS 1 m.w.N. - Vorwerk 2 -). Hat der HV die Vermittlung des Erstgeschäfts dargelegt, wird die Kausalität seiner Vermittlungstätigkeit für die Werbung des Kunden vermutet (OLG Düsseldorf, 25.02.2000 LS 25, 24).

zu LS 3 vgl. OLG Brandenburg, 23.05.1995 LS 2; LG Lübeck, 10.01.1989 LS; Emde, Vertriebsrecht, 3.A., § 89 b Rz. 112; Baumbach/Hopt, HGB, 38.A., § 89 b Rz. 14; Heymann/Sonnenschein/Weitemeyer, HGB, 2.A., § 89 b Rz. 23; Staub/Brüggemann, HGB, 4.A., § 89 b Rz. 31; Schröder, Recht der Handelsvertreter, 5.A., § 89 b Rz. 5a; Küstner/Thume, HdB-VertR, Bd. II, 9.A., Kap. VI Rz. 4 f.; Küstner/v. Manteuffel/Evers, HdB-ADR, Bd. II, 6.A., Rz. 391; Westphal, Vertriebsrecht Bd. I, Handelsvertreter 1998, Rz. 937; vgl. aber OLG Hamm, 26.10.1961 LS 2; einschränkend, OLG Hamm, 26.10.1961 LS 3; Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 89 b Rz. 117; Emde, Vertriebsrecht, 3.A., § 89 b Rz. 85; Flohr/Wauschkuhn, Vertriebsrecht, 2.A., § 89 b, HGB, Rz. 65; Oetker/Busche, HGB, 6.A., § 89 b Rz. 9 bei FN 80; MünchKommHGB/v. Hoyningen-Huene, 4.A., § 89 b Rz. 55; Koller/Roth/Morck, HGB, 8.A., § 89 b Rz. 5; Ankele, Handelsvertreterrecht, § 89 b Rz. 41, nach deren Auffassung es nicht ausricht, dass der Dritte den Geschäftsgegner berät, sondern hinzukommen muss, dass der Dritte die Entscheidung eigenverantwortlich trifft, ob das Geschäft geschlossen werden soll; vgl. dazu auch die Anm. 1.2 zu OLG Hamm, 26.10.1961; offengelassen von BGH, 11.10.1990 LS 10; kritisch LG Ellwangen, 07.12.1981 LS 4, 6 f.; vgl. aber auch BGH, 15.06.1959 LS 1 m.w.N.; a.A. Küstner, v. Manteuffel & Evers, Hrsg., Der Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters 1998, Ziff. I.5.1.3., S. 29; vgl. aber auch BGH, 01.12.1983 LS 1;

zu LS 4 vgl. Schröder, Recht der Handelsvertreter, 5.A., § 89 b Rz 5;

zu LS 5 vgl. Schröder, Recht der Handelsvertreter, 5.A., § 89 b Rz 6 b;

zu LS 9 vgl. OLG München, 16.11.2006 LS 14; LG Würzburg, 14.07.1975 LS 17; Evers/Kiene, ZfV 01, 618, 621 = Sonderdruck, S. 12; vgl. aber LG Hannover, 04.03.1976 LS 23; Anm. 44 zu LG Hannover, 28.05.2001 - BHW 3 -; OLG München, 16.11.2006 LS 14;

zu LS 10 vgl. Küstner/Thume, HdB-VertR, Bd. II, 9.A., Kap. VIII Rz. 99; Heymann/Sonnenschein/Weitemeyer, HGB, 2.A., § 89 b Rz. 43;

zu LS 11 - konjunkturelle Entwicklung als anspruchsmindernder Billigkeitsgesichtspunkt - vgl. OLG Hamm, 04.10.1965 LS 7; -Schicksalsgemeinschaft - vgl. OLG Düsseldorf, 15.12.1995 LS 7 m.w.N.

zu LS 12 vgl. BGH, 19.05.1982 LS 9 m.w.N.