KG, 07.03.1931 - 24 U 5787/30 - EversOK


Fundstellen
JRPV 31, 211
Gesetz
§ 93 HGB; § 84 Abs. 1 HGB; § 620 BGB; § 626 BGB; § 823 BGB; § 823 Abs. 1 BGB; § 826 BGB
Stichworte
Abgrenzung VM / VV; Inkasso; Maklerinkasso; Dauer der Inkassovollmacht; Kündigung der Inkassotätigkeit; wichtiger Grund; Stellung des VU zu den durch den VM zugeführten VN; Entziehung der Inkassovollmacht; Widerruf der Inkassoberechtigung; unberechtigte fristlose Kündigung der Courtagevereinbarung zwischen VU und VM; Treuepflicht des VM; Korrespondenzpflicht des VU; Kundenschutz; Rechtsgrundlage
Anmerkung
zu LS 5 vgl. KG, 18.04.1931 LS 3; vgl. aber OLG Stuttgart, 24.11.1989 LS 9, das davon ausgeht, der VM übernehme die Forderungseinziehung im Auftrag des VN, um eine Gefährdung des Versicherungsschutzes infolge Verzugs mit der Prämienzahlung zu verhindern;

zu LS 4 - Annahme eines eigenen Geschäftsbesorgungsvertragsverhältnisses - vgl. offenlassend Bruck/Möller, VVG, Anm. 109 vor §§ 43-48; ablehnend dagegen Zinnert, Recht und Praxis des Versicherungsmaklers 2008, S. 622, der ein Auftragsverhältnis i.S. des §§ 662 BGB annimmt;

zu LS 6 vgl. KG, 18.04.1931 LS 5;

zu LS 11 vgl. KG, 05.05.1937 LS 6; LG Mosbach, 28.07.2005 Anm. 1.4; Bruck/Möller, VVG, Anm. 70 vor §§ 43-48; vgl. aber BGH, 13.01.2005 LS 27 m.w.N.; LG Wiesbaden, 22.04.2004 LS 6 m.w.N. - Sparkassenversicherung -;

zu LS 12 vgl. aber LG Düsseldorf, 03.07.1986 LS 3; LG Berlin, 03.01.2001 LS 24 m.w.N. - Feuersozietät 4 -;

zur Korrespondenzpflicht des VU vgl. auch OLG Bamberg, 04.11.1992 LS 1 m.w.N.