Logo EversOK

BGH, 10.02.1987 - KZR 6/86 - (Urteil)

Fundstellen
NJW 87, 3197; WuW/E BGH 2360; NJW-RR 88, 51 LS; LM Nr. 58 zu § 26 GWB; GRUR 87, 393; WRP 87, 612; EWiR 87, 487; MDR 87, 819; Juris; BeckRS 9998, 99576
Gesetz
§ 26 Abs. 2 GWB
Stichworte
- Freundschaftswerbung -; zulässiger Abbruch der Lieferbeziehungen wegen Umstellung des Vertriebssystems; Dispositionsfreiheit des U
Anmerkung
zu LS 2 vgl. LG Hannover, 13.05.2009 LS 30 - Bauer 1 -;

zu LS 4 vgl. Immenga/Mestmäcker/Markert, GWB, § 26 Anm. 212;

zu LS 7 vgl. BGH, 07.03.1989 LS 14 m.w.N.; LG Hannover, 13.05.2009 LS 29 - Bauer 1 -; LG Kiel, 21.08.2009 LS 30 - Bauer 2 -;

zu LS 9 vgl. Immenga/Mestmäcker/Markert, GWB, § 26 Anm. 222;

zu LS 17 vgl. auch LG Berlin, 31.10.2003 LS 1 - Chrysler 11 -,das aus dieser Entscheidung schließt, dass ein allgemeiner Investitionsersatzanspruch des VH im Falle der Kündigung durch den U nicht besteht.

zum zum Investitionsschutz nach deutschem Recht vgl. allgemein OLG München, 21.01.1993 LS 11 m.w.N.;

Im Streitfall hat das Berufungsgericht dem Vertriebspartner eine Umstellungsfrist (Kündigungsfrist) von zwei Jahren zugebilligt, um die nach der Kündigung des Rahmenvertrages durch den Verlag notwendigen unternehmerischen Entscheidungen zu treffen und umzusetzen.