Logo EversOK

BGH, 25.03.1965 - VII ZR 237/63 - (Urteil)

BGH, 25.03.1965 - VII ZR 237/63 - (Urteil)
Fundstellen
Gesetz
§ 87 HGB analog; § 87 Abs. 2 HGB analog; § 87 Abs. 3 HGB analog; § 87 c Abs. 2 HGB analog; § 87 c Abs. 4 HGB analog; § 260 BGB
Stichworte
Buchauszug; Anspruch auf Erteilung eines Buchauszuges; Provisionsansprüche eines VH; Provisionsanspruch; Darlegungs- und Beweislast; nachvertragliche Provisionen; Fehlanzeige
Anmerkung
zu LS 1 - analoge Anwendung der Vorschrift des § 87 c Abs. 2 HGB - vgl. OLG Braunschweig, 14.02.1922 LS 2 m.w.N.;

zur Anwendbarkeit der Vorschrift des § 87 Abs. 3 HGB auf den VHV BGH, 24.03.1960 LS 12 m.w.N.;

zur entsprechenden Anwendung des § 87 Abs. 2 HGB auf den VH vgl. BGH, 09.02.1984 LS 1 m.w.N.,

zu LS 3 Dahingegen muss ein HV, der gegen Vermittlungsprovision nach Maßgabe des § 87 Abs. 1, 1. Var. HGB tätig ist, darlegen, dass provisionspflichtige Geschäfte zu Stande gekommen sein können (vgl. BGH, 07.10.1977 LS 1 m.w.N.; vgl. dazu auch die Anm. 4.1 zu BGH, 01.12.1978).

zur zeitlichen Beschränkung des Anspruchs auf Bezirksprovision vgl. BGH, 30.06.1955 LS 3 m.w.N.;

zu LS 4 vgl. BGH, 19.10.1964 LS 2, 3; a.A. LG Detmold, 22.01.2002 LS 1;

zu LS 7 In der Erstattung der Fehlanzeige liegt die Erteilung des Buchauszuges, vgl. BGH, 31.10.1963 LS 5 m.w.N.; OLG Stuttgart, 23.02.2016 LS 9; Finke, WM 69, 1122, 1127; im Falle der Fehlanzeige ist der HV auf die Rechte auf Bucheinsicht, Auskunft und ggf. eidesstattliche Versicherung verwiesen, Emde, Vertriebsrecht, 3.A., § 87 c Rz. 140 bei Fn. 723