Logo EversOK

OLG Jena, 28.04.2009 - 2 U 698/08 - (Beschluss)

OLG Jena, 28.04.2009 - 2 U 698/08 - (Beschluss)

ECLI

ECLI:DE:OLGTH:2009:0428.2U698.08.0A

Gesetz

§ 87 a HGB: § 92 Abs. 4 HGB; § 89 b Abs. 3 HGB; § 89 b Abs. 5 HGB; § 305 c BGB; § 307 Abs. 2 BGB; § 310 Abs. 1 BGB; § 814 BGB

Stichworte

Provisionsverzichtsklausel; Wirksamkeit; unangemessene Benachteiligung

Anmerkung



Vorinstanz LG Gera, 2 HKO 19/07

zu LS 1 vgl. OLG Stuttgart, 21.06.2012 LS 39 m.w.N. - SDK 1 -; vgl. aber Daum, VersR 11, 565, 567; offengelassen von OLG Hamm, 14.05.2018 LS 62 - LVM 7 -; vgl. aber OLG Oldenburg, 16.09.2010 LS 3 - ABV 1 - (Verstoß gegen § 87 a Abs. 3 HGB)OLG Hamm, 14.05.2018 LS 63 - LVM 7 - (Verstoß gegen § 87 a Abs. 3 HGB); OLG Karlsruhe, 06.05.2011 LS 1 - MLP 20 - (Verstoß gegen § 307 BGB); OLG Stuttgart, 29.06.2012 LS 17 - Wüstenrot 3 - (Verstoß gegen § 307 BGB);

zu LS 2 vgl. vgl. OLG Frankfurt/Main, 08.01.2009 LS 3 m.w.N. - Atlanticlux 21 -; OLG Stuttgart, 21.06.2012 LS 36 m.w.N. - SDK 1 -; Koller/Kindler/Roth/Drüen, HGB, 9.A., § 92 Rz. 5; Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 92 Rz. 16; MünchKommHGB/v. Hoyningen-Huene, 4.A., § 92 Rz. 4; Heymann/Sonnenschein/Weitemeyer, HGB, 2.A., § 92 Rz. 10; Westphal, Vertriebsrecht, Bd. I, 1998, Rz. 664 f.; vgl. aber Heymann/Froitzheim, HGB, 3.A., § 92 Rz. 11;

2.1 Die Auffassung des Senats, § 92 Abs. 4 HGB sei abdingbar, übersieht, dass die Vorschrift nach dem Willen des Gesetzgebers nicht § 87 a Abs. 1 HGB insgesamt ersetzen soll, sondern nur die ersten beiden Sätze der Norm (BT-Drs. I/3856, S. 39). Gemäß § 92 Abs. 2 HGB bleibt es damit bei der Regelung des § 87 a Abs. 1 Satz 3 HGB, die dem VV unabhängig von einer abweichenden Vereinbarung im Agenturvertrag die Provision zugesteht, soweit der VN die Prämie gezahlt hat, aus der sich die Provision nach dem Agenturvertrag berechnet. Damit ist es der Parteidisposition entzogen, dass der Anspruch des VV auf Provision nach dem Umfang der eingegangenen Prämie unbedingt wird (Baumbach/Hopt, HGB, 40.A., § 92 Rz. 9; Heymann/Froitzheim, HGB, 3.A., § 92 Rz. 11; Emde, Vertriebsrecht, 3.A., § 92 Rzz. 77, 90; Staub/Emde, HGB, 5.A., § 92 Rzz. 77, 90; Anm. 12.1 zu OLG Frankfurt/Main, 09.02.1960; offengelassen von BeckOK-HGB/Lehmann, 28.Ed., § 92 Rz. 31; a.A. Röhricht/Graf v. Westphalen/Thume, HGB, 3.A., § 92 Rz. 7).

2.2 Soweit § 92 Abs. 4 HGB auf die Vorschrift des § 87 a Abs. 1 HGB verweist, wird damit § 87 a Abs. 1 Satz 3 HGB nicht ersetzt, wonach der VV unabhängig von einer Vereinbarung Anspruch auf Provision hat, sobald und soweit der VN das Geschäft ausgeführt hat, also die Prämie entrichtet hat, aus der sich die Provision nach dem Agenturvertrag mit dem VU errechnet. Dies bedeutet, dass der VV die Provision für das gesamte Jahr bereits endgültig mit Zahlung der Jahresprämie durch die Kunden im Januar verdient hat und die Provision für das halbe Jahr oder das Quartal, soweit der VN bereits für das erste Quartal oder das erste Halbjahr die Prämie im Januar an den vertretenen Versicherer entrichtet hat.
zu LS 3 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 40.A., § 92 Rz. 9; Staub/Emde, HGB, § 92 Rz. 79; a.A. LG Heilbronn, 18.11.2011 LS 2 - ABV 3 -;

zu LS 4 - Erfordernis einer Provisionsverzichtsklausel - vgl. auch OLG Düsseldorf, 01.07.1994 LS 6 m.w.N.; vgl. aber Anm. 6.2 zu OLG Düsseldorf, 01.07.1994;

zu LS 5 vgl. OLG Düsseldorf, 01.07.1994 LS 6 m.w.N.; Küstner/Thume, HdB-ADR, 7.A., Rzz. 815, 817; Fuchs-Baumann, DB 01, 2133, 2135;

zu LS 6 vgl. a.A. Anm. 11.4 zu OLG Köln, 17.08.2001 - Axa Colonia 2 -;

zu LS 7 vgl. a.A. Graf von Westphalen, DB 00, 2555; ders., DB 03, 2319; Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 92 Rz. 16;