Logo EversOK

BGH, 30.01.1986 - I ZR 185/83 - (Urteil)

BGH, 30.01.1986 - I ZR 185/83 - (Urteil)
Fundstellen
EversOK; NJW 86, 1931; BB 86, 1317; DB 86, 1332; HVR Nr. 615; HVuHM 86, 696, 894; EBE 86, 179; EWiR 89 a HGB 1/86, 597 (Löwe); WM 86, 742; LM Nr. 22 zu § 89 a HGB; ZIP 86, A 67; DRspr II (210) 335 b-c; DRsp-ROM Nr. 1992/3935; MDR 1986, 730; Juris; BeckRS 9998, 99983; prinz.law; Wolters Kluwer
Gesetz
§ 89 a HGB; § 89 b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 HGB; § 87 Abs. 1 HGB; § 87 Abs. 1, 2. Var. HGB
Stichworte
AA des HV; wichtiger Grund; Betriebseinstellung; fristlose Kündigung eines HVV; Umstellung des Vertriebssystems innerhalb des Konzerns des U; mittelbare Vorteile; Verluste; verlustbringende Tätigkeit; Kundenschutz; AA als Provisionssurrogat; Verlagerung des Vertriebes auf eine Schwestergesellschaft; Umstellung auf Lohnfertigung; Aufgabe der eigenen Verkaufstätigkeit; Eigenvertrieb; konzernrechtliche Verflechtung; Unzumutbarkeit der Vertragsfortsetzung; lange Vertragsdauer
Anmerkung
Vorinstanz OLG Düsseldorf, 12.08.1983;

zu LS 1 vgl. BGH, 20.02.1958 LS 6, 7; OLG München, 14.02.2001 LS 1;

zur Unterrichtungspflicht des HV bei drohender Betriebseinstellung vgl. BGH, 25.04.1960 LS 39 - Verarbeitungskontingent -; 07.02.1974 LS 1 m.w.N. - Schuhfabrik -;

zu LS 3 vgl. BGH, 01.10.2008 LS 17 - Autodesk -; OLG Düsseldorf, 12.03.2004 LS 11 m.w.N.; BFH, 20.01.1983 LS 9; MünchKommHGB/v. Hoyningen-Huene, 4.A., § 89 b Rz. 72;

zur Frage der Berücksichtigung einer nachvertraglichen Umsatzentwicklung vgl. aber a.A. LG Stuttgart, 23.10.1992 LS 3 m.w.N.;

zu LS 4 vgl. EuGH, 26.03.2009 LS 2, 26 - Deutsche Tamoil -; KG, 04.04.2003 LS 6; Vorteile bei Fortführung der Geschäftsverbindung durch andere konzernabhängige Gesellschaft verneinend vgl. OLG Saarbrücken, 04.12.1996 LS 15; OLG München, 05.08.1988 LS 1, 2; LG Frankfurt/Main, 28.04.1995 LS 10; LG Lübeck, 26.03.1985 LS 9; HK-HGB/Ruß, HGB, 4.A., § 89 b Rz. 18; Koller/Roth/Morck, HGB, § 89 b Rz. 7; a.A. (Vorteile bejahend) OLG Braunschweig, 03.04.1975 LS 5; LG München, 03.08.1995 LS 8; Ankele, Handelsvertreterrecht, § 89 b Rz. 74 f.; Schröder, Recht der Handelsvertreter, 5.A., § 89 b Rz. 6 f. a. E.; Eberstein, Der Handelsvertreter-Vertrag, 7.A., S. 96; Martinek/Semler, HdB des Vertriebsrechts, § 11 Rz. 14; wohl auch Heymann/Sonnenschein/Weitemeyer, HGB, Bd. I, 2.A., § 89 b Rz. 28; v. Westphalen/Westphal, Handbuch des Handelsvertreterrechts in den EU-Staaten und der Schweiz 1995, Deutschland, Rz. 651; GK-HGB/Leinemann, § 89 b Rz. 12; unklar Staub/Brüggemann, HGB, § 89 b Rzz. 43 f.; Baumbach/Hopt, HGB, 38.A., § 89 b Rz. 18 a. E.; Küstner/v. Manteuffel/Evers, HdB-ADR, Bd. II, 6.A., Rz. 436 einerseits und 442 andererseits; beachte Küstner/Thume, HdB-VertR, Bd. II, 9.A., Kap. VII Rz. 41 ff.;

zu LS 5 vgl. Schröder, DB 73, 217, 223; a.A. OLG Braunschweig, 03.04.1975 LS 5;

zu LS 6 vgl. auch BGH, 23.07.1997 LS 20 m.w.N. - Benetton -, 22.01.1987 LS 3;

zu LS 7 vgl. LG Frankfurt/Main, 28.04.1995 LS 9; LG Düsseldorf, 16.04.1997 LS 2;

zu LS 8 vgl. OLG Schleswig, 13.12.1996 LS 3; LG Hamburg, 09.02.1998 LS 3;

zu LS 10 vgl. Schröder, DB 73, 217, 222;

zur zeitlichen Grenze des Provisionsanspruchs vgl. BGH, 19.10.1964 LS 2 (Kundenschutzprovision); 30.06.1955 LS 3 m.w.N. (Bezirksprovision);

zu LS 12 vgl. BGH, 20.02.1958 LS 7; OLG München, 14.02.2001 LS 1;

zu LS 13 - Berücksichtigung langer Vertragsdauer - vgl. OLG Hamm, 30.01.1998 LS 10 m.w.N.