Logo EversOK

OLG Hamm, 15.01.1999 - 35 U 30/98 - (Urteil)

Fundstellen
Gesetz
§ 87 HGB; § 87 c Abs. 1 HGB; § 87 c Abs. 2 HGB; § 88 HGB; § 89 b HGB; § 242 BGB; § 362 BGB; § 9 AGBG
Stichworte
AA des HV; Anspruch auf Buchauszug; Anspruchsvoraussetzungen; Anspruch auf Abrechnung; Unterschiede zwischen dem Abrechnungsanspruch und dem Buchauszugsanspruch; Abkürzung der Verjährung; Datum des Geschäftsabschlusses; Abschluss des Geschäfts
Anmerkung
zu LS 1 vgl. BGH, 23.10.1981 LS 3; 31.01.1979 LS 7; 01.12.1978 LS 4 m.w.N.; OLG Celle, 30.08.2016 LS 15; OLG Düsseldorf, 26.01.2001 LS 9; 25.02.2000 LS 1; OLG Nürnberg, 28.12.1990 LS 1; OLG Hamm, 16.06.1999 LS 1; 12.12.1997 LS 4; OLG Köln, 20.06.1997 LS 17; OLG Hamburg, 11.10.2000 LS 8 - Axel Springer Verlag 1 -; 04.12.1998 LS 2; LG Wiesbaden, 23.04.1998 LS 1; LG Augsburg, 18.02.2000 LS 2; LG Stuttgart, 29.01.2001 LS 5 - Hamburg-Mannheimer 7 -; MünchKommHGB/v. Hoyningen-Huene, 4.A., § 87 c Rz. 42; Heymann/Sonnenschein/Weitemeyer, HGB, 2.A., § 87 c Rz. 14; Ankele, Handelsvertreterrecht, § 87 c Rz. 27; Koller/Roth/Morck, HGB, § 87 c Rz. 8; Seetzen, WM 85, 152, 153; Gebert/Erdmann/Beenken/Degen, Praxishandbuch Vermittlerrecht 2013 Rz. 507; vgl. aber OLG Koblenz, 19.04.1979 LS 3; Holling, BB 69, 687, 688; Anm. 11.2 zu OLG Celle, 02.12.1999; a.A. wohl LG Hannover, 08.09.1999 LS 7;

Verlangt der HV einen Buchauszug, muss er zwar darlegen, dass provisionspflichtige Geschäfte jedenfalls zu Stande gekommen sein können (BGH, 07.10.1977 LS 1), wenn ihm nicht unabhängig von seiner mitursächlichen Vermittlungstätigkeit ein Anspruch auf Provision gemäß § 87 Abs. 1, 2. Var. HGB oder § 87 Abs. 2 HGB zusteht. Macht er aber den Anspruch für die Laufzeit des HVV geltend, ist davon auszugehen, dass provisionspflichtige Geschäfte zu Stande gekommen sein können (KG, 02.03.2000 LS 29).

zu LS 4 vgl. BGH, 13.03.1961 LS 4 m.w.N. - GdF Wüstenrot 2 -; Baumbach/Hopt, HGB, 38.A., § 87 Rz. 3;

zu LS 6 vgl. OLG Frankfurt/Main, 16.03.1993 LS 7 m.w.N.;

zu LS 7 vgl. OLG Braaunschweig, 06.03.2003 LS 10 - Berlinische Lebensversicherung -;

zu LS 10 vgl. OLG Köln, 29.07.1997 LS 14; OLG Hamm, 16.06.1999 LS 5 m.w.N.; Wolf/Lindacher/Pfeifer/Dammann/Stoffels, AGB-Recht, 5.A., Anh. § 310 BGB Rz. H 143; Ulmer/Brandner/Hensen/Schmidt, AGB-Recht, 10.A., Anh. zu § 310 BGB Rz. 411;

zur Abkürzung der Verjährung in AGB vgl. OLG München, 07.02.1996 LS 1 m.w.N.; vgl. OLG Hamm, 16.06.1999 LS 5;

zu LS 11 - Abkürzung der Verjährung auf 6 Monate vgl. BGH, 10.05.1990 LS 9 m.w.N.;

zu LS 12 vgl. BGH, 12.10.1979 LS 7 m.w.N.;

zu LS 13 vgl. OLG München, 15.11.2000 LS 1, 7; AG Rheine, 10.01.2002 LS 3; vgl. auch LG Stuttgart, 30.12.1998 LS 2, das über den Rechtsgedanken der Vorschrift des § 89 Abs. 2 Satz 2 HGB zur Anwendung des § 88 HGB 1953 gelangt.

zu LS 14 vgl. aber LG Stuttgart, 06.06.2007 LS 1 - Stuttgarter 9 -, nach der die Vorschrift durch eine individuelle Vereinbarung nicht abgedungen werden kann (§ 87 a Abs. 5 HGB);

Daraus, dass der Gesetzgeber in § 87 c Abs. 1 HGB normiert hat, wann über den Anspruch abzurechnen ist, folgt ipso iure, wann die Provision fällig ist, und zwar unabhängig davon, ob tatsächlich über die Provision abgerechnet wird (OLG Düsseldorf, 26.10.2012 LS 28 m.w.N.).

zu LS 17 vgl. AG Rheine, 10.01.2002 LS 11