Logo EversOK

LG Braunschweig, 14.06.2006 - 22 O 2788/05 - (Urteil)

Fundstellen
EversOK*
Gesetz
§ 89 b HGB analog; § 89 b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 HGB analog; § 89 b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 HGB analog; § 89 b Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 HGB analog; § 287 ZPO
Stichworte
- VW 3 -; AA des VH; Unternehmervorteile; Chance; Sinn und Zweck des AA; Vergütung für Markterschließungsleistung; Basisjahr atypsiches Vertragsjahr; Sogwirkung der Marke; Darlegungs- und Beweislast
Anmerkung
zu der Entscheidung vgl. auch LG Braunschweig 22 0 1398/04, 22 0 3188/04, 22 0 534/05, 22 0 1332/05, 22 0 2714/05, 22 0 3448/05, 22 0 3495/05;

zu LS 4 zur Frage, ob auch das Tatbestandsmerkmal der Unternehmervorteile i. S. des § 89 b Abs. 1 Satz 1 HGB zu bejahen ist, wenn der U die Chance zur Nutzung des Kundenstamms unterlässt, vgl. LG Stuttgart, 23.10.1992 LS 3 m.w.N.;

zu LS 47 Die Verwaltung der Kundendaten kann nicht als originäre Aufgabe des U angesehen werden. Vielmehr wird man die Führung einer Kundenkartei oder die Kunden- und Vertragsdatenverwaltung als Aufgabe des HV ansehen müssen. Ohne eine Kundenkartei ist es dem HV schlichtweg nicht möglich, Kunden akquisitorisch zu bearbeiten.

zu LS 85 - Übersicht über die Höhe des Abschlags wegen der Sogwirkung der Marke - vgl. Anm. 18.2 zu BGH, 05.06.1996 - Volvo 2 -;
vgl. auch OLG Düsseldorf, 16.03.2001 LS 28 - gardeur -