Logo EversOK

OLG Hamm, 05.05.1980 - 18 U 134/79 - (Urteil)

Fundstellen
HVR Nr. 540; VW 81, 203; HVuHM 80, 1320
Gesetz
§ 89 b HGB; § 88 HGB
Stichworte
AA des HV; Beginn des Laufs der Verjährungsfrist beim AA; Fälligkeit des AA; Eintritt der Verjährung; Verwirkung des AA
Anmerkung
zu LS 1 vgl. OLG Düsseldorf, 15.05.2009 LS 18 - hochwertige Damen- und Herrenoberbekleidung -; OLG Düsseldorf, 19.09.2008 LS 65 - steueroptimierte Kapitalanlagen -; 16.03.2001 LS 53 - gardeur -; LG Hamburg, 19.11.1981 LS 33 - Shell 6 -; 07.05.1981 LS 32 - Shell 5 -; 10.07.1980 LS 29; LG Bremen, 05.11.1980 LS 25; LG Hannover, 16.07.2019 LS 2 - Postbank Immobilien -; 11.07.1984 LS 42; LG Mönchengladbach, 26.08.1999 LS 31 - gardeur -; LG Frankfurt/Main, 01.03.1999 LS 11; LG Bamberg, 02.02.1988 LS 5; LG München I, 19.10.1998 LS 14 - Agip 1 -; Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 89 b Rz. 29; Koller/Kindler/Roth/Drüen, HGB, 9.A., § 89 b Rz. 20; Schröder, Recht der Handelsvertreter, 5.A., § 89 b Rz. 24b; Küstner/v. Manteuffel/Evers, HdB-ADR, Bd. II, 6.A., Rz. 1434, 1436 f.; 7.A. Rz. 1630; siehe dazu Küstner/Thume, HdB-VertR, Bd. II, 9.A., Kap. XIV Rzz. 2 ff., 8; Westphal; Neues Handelsvertreterrecht 1991, S. 173; ders., Vertriebsrecht Bd. I, Handelsvertreter 1998 Rz. 1187; Specks, Der Ausgleichsanspruch des gemäß § 89 b HGB, S. 145 f.; Emde, VersR 09, 889, 892, 893; wohl auch BGH, 23.10.1996 LS 12 (Fälligkeit gemäß § 271 Abs. 1 BGB sofort nach Ende des HVV); OLG Köln, 26.09.1995 LS 34 - Renault 4 -; OLG München, 16.01.2002 LS 68 - BMW 6 -; LG Hagen, 06.08.1997 LS 16; Baumbach/Hopt, HGB, 38.A., § 89 b Rz. 77 (Beginn der Geltendmachungsfrist mit dem der Vertragsbeendigung folgenden Tag); differenzierend: Fälligkeit mit Beendigung des HVV (Entstehung des Anspruchs), Beginn der Verjährungsfrist mit dem auf die Beendigung folgenden Tag, OLG Stuttgart, 20.05.1999 LS 29, 30 - Karl Leitermeyer Verlag -; Ankele, Handelsvertreterrecht, § 89 b Rz. 217;
abweichend: Entstehung mit Vertragsbeendigung, BGH, 04.12.2013 LS 36; 23.11.2011 LS 7 - DVAG 27 -; 06.08.1997 LS 38 - BP 2 -; 29.03.1990 LS 10; OLG Nürnberg, 18.01.1984 LS 9; OLG München, 10.06.2009 LS 9; LG Berlin, 02.07.1990 LS 27; LG Duisburg, 28.05.1997 LS 11 - Pflanzen- und Blumenerdehandel -; LG Frankfurt/Main, 28.07.2006 LS 7 - Financial Planner -; 01.03.1999 LS 11 - Elf 3 -; 20.01.1978 LS 44; LG Heilbronn, 23.02.1998 LS 3; LG München I, 09.02.1999 LS 22 - Agip 2 -; BeckOK-HGB/Lehmann, § 89 b Rz. 140; MünchKommHGB/v. Hoyningen-Huene, 4.A., § 89 b Rz. 225; Heuer DB 63, 1785; GK-HGB/Leinemann, § 89 b Rz. 35; BFH, 29.10.1969 LS 1; 26.03.1969 LS 2; KG, 15.09.1994 LS 33; 19.05.1978 LS 7 - helit -; 28.06.1977 LS 24; OLG Karlsruhe, 06.11.1981 LS 7; LG Heidelberg, 02.07.2010 LS 1 - MLP -; Staub/Brüggemann, HGB, 4.A., § 89 b Rz. 114; Schneider, DB 68, 1613, 1614 f.; Sieg, VersR 64, 789, 790; vgl. auch OLG Köln, 09.07.1985 LS 50 - Renault 3 -; 29.04.1968 LS 8 m.w.N.; zu dem Problem vgl. auch die Darstellung bei Küstner, v. Manteuffel & Evers, Hrsg., Der Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters 1998, Ziff. I.8, S. 100f.; vgl. auch LG Aachen, 30.06.1965 LS, das § 87 a Abs. 4 HGB entsprechend anwendet mit der Folge, dass die Fälligkeit des AA mit dem Ablauf des letzten Tages des Monats eintritt, in dem der HVV endet; demgegenüber will Schiff, ZfV 55, Heft 12/13, die Fälligkeit des AA unter Berufung auf § 87 c Abs. 1 HGB auf das Ende des dem Tag der Entstehung folgenden Monates verlegen;

auch der AA nach § 24 HVertRG entsteht zwar mit rechtlicher Beendigung des HVV (Nocker, HVertrG, 2.A., § 24 Rz. 806), fällig wird der AA jedoch erst, wenn der HV ihn als Gläubiger fällig stellt, etwa indem er zur Zahlung mahnt (Nocker, HVertrG, 2.A., § 24 Rz. 806);

zur Entbehrlichkeit einer verzugsbegründenden Mahnung bei Bestreiten der Ausgleichsforderung seitens des U vgl. OLG Düsseldorf, 11.05.2001 LS 35 - Modeartikel -; zweifelhaft erscheint indessen, dass ein Anspruchsbegründungsschreiben für einen AA nicht als Mahnung aufzufassen ist, wenn es vor der Fälligkeit des AA versandt wird (so aber LG Frankfurt/Main, 28.07.2006 LS 7 - Financial Planner -;

zur Fälligkeit bei der Nichtabschluss eines neuen HVV im Rahmen von Kettenverträgen vgl. LG Hamburg, 02.05.1996 LS 8 - Dumrath & Fassnacht -;

zur Verzinsung des AA gemäß §§ 352, 353 HGB vgl. OLG Köln 29.04.1968 LS 8 m.w.N. - Genussmittel -;

1.1 Mit Rücksicht darauf, dass der Wortlaut der Vorschrift des § 89 b Abs. 1 HGB ausdrücklich vorsieht, dass der HV nach Beendigung des Vertragsverhältnisses einen angemessenen Ausgleich verlangen kann, wenn und soweit die übrigen Voraussetzungen der Vorschrift erfüllt sind, erscheint es unbedenklich, der Auffassung des Senats zu folgen, dass die dreijährige Verjährungsfrist dann, wenn das Vertragsverhältnis zum 31.12. eines Jahres endet, erst mit dem Ende des folgenden Jahres beginnt.

1.2 Abweichend von der Rechtslage in Deutschland wird der AA nach § 24 des östereichischen HVertrG erst mit Fälligstellung durch den HV fällig (Nocker, HVertrG, 2.A., § 24 Rz. 806; Tschuk, Der Ausgleichsanspruch bei Beendigung des Handelsvertreterverhältnisses 1994, S. 112).

zu LS 2 vgl. a.A. BGH, 17.01.1974 LS 1; 29.04.1968 LS 9, OLG Frankfurt/Main, 17.02.1970 LS 8; OLG Stuttgart, 23.06.1966 LS 10;

zu LS 3 vgl. OLG Düsseldorf, 10.10.1958 LS 2 m.w.N.; Schröder, Recht der Handelsvertreter, 5.A., § 89 b Rz. 38; vgl. aber LG Köln, 03.02.1984 LS 5;

zum Zeitmoment der Verwirkung vgl. OLG Düsseldorf, 28.11.1997 LS 10 m.w.N.