OLG Rostock, Beschluss, 25.11.2008 - 1 W 51/08 - EversOK



ECLI
ECLI:DE:OLGROST:2008:1125.1W51.08.0A
Gesetz
§ 87 c Abs. 1 HGB; § 87 c Abs. 2 HGB; § 275 Abs. 1 BGB; § 887 Abs. 1 ZPO; § 887 Abs. 2 ZPO
Stichworte
Voraussetzungen der Anordnung der Ersatzvornahme für die Verpflichtung zur Erstellung von Provisionsabrechnungen und eines Buchauszuges; Ermessensentscheidung über die Höhe des Kostenvorschusses; Aufrechnungsbefugnis gegenüber Kostenvorschuss; Streitwert des Ermächtigungs- und Anordnungsverfahrens; Buchauszug; Abrechnung; Vollstreckung; Zwangsvollstreckung; Ersatzvornahme; objektive Unmöglichkeit; subjektive Unmöglichkeit
Anmerkung


Vorinstanz LG Rostock, 06.12.2007 - 9 O 209/03 - der Senat hat die Rechtsbeschwerde nicht zugelassen, es bestehe weder eine grundsätzlichen Bedeutung der Rechtsfrage noch sei die Zulassung aus Gründen der Rechtsfortbildung oder zur Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung gemäß § 574 Abs. 2 ZPO geboten.;

zu LS 5 vgl. Zöller/Stöber, ZPO, 26.A., § 887 Rz. 13;

zu LS
7 vgl. Zöller/Stöber, ZPO, 26.A., § 887 Rz. 2;

zu LS 8 vgl. zur Provisionsabrechnung vgl. KG, 09.02.2011 LS 1; OLG Köln, 12.09.2001 LS 1; LAG Hamm, 11.08.1983 LS 4 m.w.N.; a.A. Martinek/Semler/Habermeier/Schwab, Handbuch des Vertriebsrechts, 2.A. § 17 Rz. 46; Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO, § 887 ZPO Rz. 34; Anm. 11.2 zu OLG Frankfurt/Main, 13.12.1983; zum Buchauszug vgl. BGH, 19.09.2017 LS 12; 20.01.2011 LS 2; 13.08.2009 LS 2; 26.04.2007 LS 5; OLG Hamburg, 19.03.2014 LS 7 - FVD 4 -; LAG Hamm, 11.08.1983 LS 4 m.w.N.; Zöller/Stöber, ZPO, § 887 Rz. 3; MünchKommZPO/Gruber, 5.A., § 887 Rz. 14; Schuschke/Walker, Vollstreckung und Vorläufiger Rechtsschutz, 3.A., § 887 Rz. 7; Martinek/Semler/Flohr, Handbuch des Vertriebsrechts, 4.A., § 77 Rz. 51;

zu LS 10 vgl. Zöller/Stöber, ZPO, 26.A., § 887 Rz. 7; MünchKommZPO/Gruber, 5.A., § 887 Rz. 19;

zu LS 11 vgl. Zöller/Stöber, ZPO, 26.A., § 887 Rz. 7;

zu LS 13 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 87 c Rz. 3;

zu LS 15 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 87 c Rz. 15;

zu LS 30 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 87 c Rz. 20;

zu LS 31 vgl. Zöller/Herget, ZPO, 26.A., § 767 Rz. 1; MünchKommZPO/Gruber, 5.A., § 887 Rz. 22;

zu LS 32 vgl. MünchKommZPO/Gruber, 5.A., § 887 Rz. 21;

zu LS 33 vgl. MünchKommZPO/Gruber, 5.A., § 887 Rz. 36; Zöller/Stöber, ZPO, 26.A., § 887 Rz. 10;

zu LS 34 vgl. Zöller/Stöber, ZPO, 26.A., § 887 Rz. 10;

zu LS 43 vgl. Schneider/Herget, Streitwertkommentar, 12.A., Rz. 1901; Zöller/Herget, ZPO, 26.A., § 3 Rz. 16 Stichwort "Ersatzvornahme";

zu LS 45 vgl. Schneider/Herget, Streitwertkommentar, 12.A., Rz. 1902;

zu LS 46 vgl. Schneider/Herget, Streitwertkommentar, 12.A., Rz. 1902;

zu LS 47 vgl. Oestreich/Winter/Hellstab, Streitwerthandbuch, S. 90 Stichwort "Ersatzvornahme";

zu LS 50 vgl. Zöller/Vollkommer, ZPO, 26.A., § 308 Rz. 9; Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO, 66.A., § 308 Rz. 18;

zu LS 51 vgl. Palandt/Grüneberg, BGB, § 389 Rz. 2;

zu LS 53 vgl. v. Olshausen, AcP 182, 254, 262 f.; Baumbach/Lauterbach/Albers/Hartmann, ZPO, 66.A., 887 Rz. 18; a.A. OLG Celle, 21.04.2005 LS 1; Gerhardt, Der Befreiungsanspruch 1966, S. 76; Wieczorek/Schütze/Storz, ZPO, 3.A., § 887 Rz. 55, die eine Aufrechenbarkeit wegen der aus § 887 Abs. 2 ZPO abzuleitenden Zweckbindung insgesamt verneinen; abweichend MünchKommZPO/Gruber, 5.A., § 887 Rz. 39, wonach das Verfahren gemäß § 887 ZPO zwar für eine Aufrechnung mit einer Gegenforderung nicht geeignet und insoweit nur ein Vorgehen gegen den Kostenvorschussbeschluss nach §§ 767, 769 ZPO möglich sein soll;

zur Frage der Pfändbarkeit des Anspruchs auf Kostenvorschuss nach § 887 Abs. 2 ZPO vgl. verneinend BGH, 19.09.2017 LS 4;

zu LS
54 vgl. v. Olshausen, AcP 182, 254, S. 263;

zu LS 58 vgl. Schneider/Herget, Streitwertkommentar, 12.A., Rz. 1902; Zöller/Herget, ZPO, 26.A., § 3 Rz. 16, Stichwort: "Ersatzvornahme gem. § 887 ZPO"