Logo EversOK

OLG München, 15.11.2000 - 7 U 3545/00 - (Urteil)

OLG München, 15.11.2000 - 7 U 3545/00 - (Urteil)
ECLI
ECLI:DE:OLGMUEN:2000:1115.7U3545.00.0A
Fundstellen
EversOK; OLGR 01, 111; SP, 06/01; HVR Nr. 989; Juris; BeckRS 2000, 30143312; Judicialis
Gesetz
§ 88 HGB; § 9 AGBG; § 3 ZPO
Stichworte
Abkürzung der Verjährung; Grundsatz der verjährungsrechtlichen Gleichbehandlung
Anmerkung


Vorinstanz LG München I, 04.04.2000 - 13 HKO 22583/99 -;

zu LS 2 vgl. BGH, 01.04.1992 LS 5 m.w.N.;

zu LS 7 vgl. OLG Hamm, 15.01.1999 LS 13 m.w.N.;

zu LS 9 vgl. Küstner/Thume, HdB-ADR, Bd. I, 3.A., Rzz. 1297, 1301; beachte Küstner/Thume, HdB-VertR, Bd. I, 5.A., Kap. V Rzz. 589 ff.;

zum Grundsatz der verjährungsrechtlichen Gleichbehandlung vgl. BGH, 12.10.1979 LS 7 m.w.N.;

zu LS 10 - Voraussetzungen der Annahme einer Kenntnis - vgl. OLG München, 15.07.1998 LS 21 m.w.N.;

zu LS
14 vgl. BGH, 23.10.1981 LS 11 m.w.N.;

zu LS 15 vgl. Hopt, Handelsvertreterrecht, 6.A., § 87 c Rz. 13.

Im Streitfall hat der Senat seine Auffassung auf die Hilfserwägung gestützt, dass der U zur fristlosen Kündigung des HVV nicht berechtigt war und in Folge dessen das Vertragsverhältnis ohnehin erst zu dem späteren Termin beendet worden ist.

zu LS 16 vgl. Hopt, Handelsvertreterrecht, 6.A., § 87 c Rz. 15; Küstner/Thume, HdB-ADR, Bd. I, 3.A., Rz. 1488; Küstner/Thume/Riemer, HdB-VertR, Bd. I, 5.A., Kap. VI Rzz. 94, 112 f.