Logo EversOK

LG Berlin, 22.09.1971 - 96 O 262/70 - (Urteil)

LG Berlin, 22.09.1971 - 96 O 262/70 - (Urteil)

Fundstellen

VersR 72, 95 m. Anm. Martin; RVR 72, 6, 157; DRspr II (210) 213 a; DRsp-ROM Nr. 1996/18650; Juris

Gesetz

§ 87 HGB; § 89 b HGB; § 89 b Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 HGB; § 89 b Abs. 4 Satz 1 HGB

Stichworte

AA des VV; Fixum; Billigkeitsgesichtspunkt; Billigkeit; Festvergütung; Vorauserfüllung des AA; Übertragung von Beständen; Aufbauzuschuss; Aufbauhilfe; Provisionsgarantie

Anmerkung

zu LS 1 vgl. BGH, 14.11.1966 LS 8; 15.02.1965 LS 8 m.w.N.; OLG Celle, 07.11.1961 LS 4; OLG Düsseldorf, 25.02.2000 LS 45; OLG Nürnberg, 26.01.1976 LS; OLG München, 08.08.1957 LS 3; 13.10.1960 LS 1 m.w.N.; LG Hamburg, 31.07.1975 LS; LG Bremen, 01.07.1975 LS 1; 08.03.1978 LS 1; LG Düsseldorf, 05.03.1981 LS 2, 9 m.w.N.; LG Bonn, 07.03.1979 LS 3 m.w.N.; LG Nürnberg-Fürth, 30.09.1975 LS 2, 6 m.w.N.; LG Stuttgart, 28.01.2000 LS 17; LG München I, 10.03.1975 LS 6; MünchKommHGB/v. Hoyningen-Huene, 4.A., § 89 b Rz. 109; Baumbach/Hopt, HGB, 38.A., § 89 b Rz. 35; Koller/Roth/Morck, HGB, § 89 b Rz. 11a; Oetker/Busche, HGB, 6.A., § 89 b Rz. 23; Staub/Brüggemann, HGB, 4.A., § 89 b Rz. 77; Küstner/Thume, HdB-VertR, Bd. II, 9.A., Kap. VIII Rz. 57 ff.; Heymann/Sonnenschein/Weitemeyer, HGB, 2.A., § 89 b Rz. 48; Ankele, Handelsvertreterrecht, § 89 b Rz. 128; Martinek, FS für Lüke, 1997, S. 409, 422, 424; Fock, Die europäische Handelsvertreter-Richtlinie 2001, S. 239; Müller-Stein, VW 00, 1331; Küstner, VersR 04, 157 bei Fn. 55; vgl. dazu auch die Rechtsprechungsübersicht in VW 76, 517; vgl. aber KG, 29.07.2002 LS 41 - Shell 17 -; 11.01.1988 LS 2 (Zuschuss für die Ebnung des Weges in die Selbständigkeit); a.A. Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 89 b Rz. 181;

zu LS 2 vgl. OLG Düsseldorf, 25.02.2000 LS 46 m.w.N.;

zu LS 5 vgl. a.A. LG München I, 04.07.1974 LS 7;

zu LS 8 - übermäßig hohes Fixum auf den AA anrechenbar - vgl. auch OLG Celle, 07.11.1961 LS 4; OLG München 08.08.1957 LS 3 (verhältnismäßig hohes Fixum zur Erleichterung der schwierigen Anlaufzeit anrechenbar); OLG München, 13.10.1960 LS 7, 8 (Fixum oder Garantieprovision als Vorauserfüllung);

Nach zutreffender Auffassung von Schröder (Recht der Handelsvertreter, 5.A., § 89 b Rz. 34 e) ist in einer besonders guten Bezahlung nicht stets eine Vorauserfüllungsabsicht zu erkennen.

zu LS 10 vgl. LG München I, 10.03.1975 LS 6