Logo EversOK

BGH, 08.06.1988 - I ZR 244/86 - (Urteil)

BGH, 08.06.1988 - I ZR 244/86 - (Urteil)

Fundstellen

EversOK; BB 88, 1770; DB 88, 2404; HVR Nr. 656; ZIP 88, 1177; NJW-RR 88, 1305; WM 88, 1642; MDR 88, 1026; LM Nr. 87 zu § 89 b HGB; BGHR Eigenhändler zu § 89 b HGB; BGHWarn 88, Nr. 170; EWiR 89 b HGB 3/88, 903 (Martinek); DRspr II 210) 353 a-b; Juris; BeckRS 9998, 75734; Prinz Law; Wolters Kluwer

Gesetz

§ 89 b HGB analog; § 89 b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 HGB

Stichworte

- Fenster und Profile -; AA des VH; Eingliederung in die Absatzorganisation; Revisionsrecht des U; VHV; Preisbindung; nachvertragliche Umsatzentwicklung; Unternehmervorteile

Anmerkung

vgl. HVR Nr. 631, 638; zum AA des VH, vgl. Wauschkuhn, ZVertriebsR 2016, 79

zu LS 3 vgl. BGH, 09.10.2002 LS 3; OLG Hamm, 10.06.1998 LS 4 m.w.N.; LG Stuttgart, 31.07.2001 LS 3 m.w.N. - Porsche 3 -; OLG Stuttgart, 15.02.2000 LS 22; LG Bochum, 02.02.2000 LS 6;

zu LS 4 vgl. LG Bochum, 02.02.2000 LS 4;

zu LS 5 vgl. LG Tübingen, 29.06.2000 LS 16 - Magura -; LG Bochum, 02.02.2000 LS 4;

zu LS 6 vgl. aber OLG München, 26.11.1982 LS 4;

zu LS 7 vgl. BGH, 03.06.1971 LS 7 m.w.N.; werden Fenster an Endkunden abgesetzt, stellt sich aufgleichsrechtlich die Frage, ob überhaupt eine Dauerkundeneigenschaft angenommen werden kann, vgl. dazu verneinend Emde, Vertriebsrecht, 3.A., § 89 b Rz. 129; Sellhorst, EWS 01, 481; Thume, IHR 11, 7, 12; im Objektgeschäft mit Endkunden wird dabei allerdings der Architekt oder Planer als Kunde angesehen und nicht der Besteller (vgl. dazu OLG Düsseldorf, 08.02.1977 LS 3 m.w.N. - Lichtkuppeln -; kritisch aber LG Ellwangen, 07.12.1981 LS 4, 6 f.;).