Logo EversOK

BGH, 04.11.1998 - VIII ZR 318/97 - (Urteil)

BGH, 04.11.1998 - VIII ZR 318/97 - (Urteil)

Fundstellen

IBRRS 98, 0452; BGHR AGBG § 9 Gesetzesverstoß 2; BGHR AGBG § 6 Abs. 1 Teilunwirksamkeit 9; BGHR AGBG § 9 Abs. 2 Nr. 1 Handelsvertretervertrag 5; BGHR HGB § 89 b Abs. 4 Satz 1 Formularvertrag 1; Juris Nr. KORE710229900; Rechtsportal; Juris; BeckRS 98, 30031604; Judicialis; ibr-online; Prinz Law; Wolters Kluwer

Gesetz

§ 89 b Abs. 3 Nr. 1 HGB; § 89 b Abs. 3 Nr. 2 HGB; § 89 b Abs. 3 Nr. 3 HGB; § 89 b Abs. 4 Satz 1 HGB; § 6 Abs. 1 AGBG; § 9 Abs. 1 AGBG; § 9 Abs. 2 Nr. 2 AGBG

Stichworte

Inhaltskontrolle für eine Formularklausel im HVV; AA des HV unabhängig von den Gründen seines Ausscheidens bei Beachtung eines nachvertraglichen Wettbewerbsverbots; überindividueller Prüfungsmaßstab

Anmerkung

Vorinstanzen OLG Karlsruhe, 01.10.1997 - 1 U 229/96 -; LG Heidelberg, 31.06.1996 - O 99/95 KfH II -;

zu LS 2 vgl. BGH, 21.05.2003 LS 12 - Windhager 1 -; 29.03.1990 LS 1 m.w.N.;

zu LS 5 Verstößt eine formularvertragliche Regelung in einem HVV gegen zwingende Vorschriften der §§ 84 ff. HGB, so ist stets davon auszugehen, dass die Klausel den HV unangemessen benachteiligt (vgl. dazu die Anm. zu BGH, 10.12.1997 LS 5).

zu LS 7 vgl. Anm. 7.3 zu LG Hannover, 30.08.2006 - AWD 51 -; vgl. aber OLG Stuttgart, 21.06.2012 LS 4 - SDK 1 -;

 - überindividueller Prüfungsmaßstab - vgl. BGH, 09.05.1996 LS 4 m.w.N. - Flachdach -;

- Grundsatz der kundenfeindlichsten Auslegung von formularmäßigen Klauseln im Individualprozess - vgl. LG Göttingen, 01.09.1998 LS 2 m.w.N.;

zu LS 8 vgl. BGH, 23.11.1994 LS 10 - Suzuki -; KG Berlin, 20.05.1999 LS 4 - Peugeot 2 -