Logo EversOK

OLG München, 19.12.2012 - 7 U 465/12 - (Urteil)

ECLI
ECLI:DE:OLGMUEN:2012:1219.7U465.12.0A
Gesetz
§ 86 Abs. 1, 2. HS HGB; § 87 c Abs. 2 HGB; § 87 c Abs. 4 HGB; § 89 a HGB
Stichworte
- italienische, österreichische und spanische Weine -; Buchauszug; Bucheinsicht; eidesstattliche Versicherung; AA des HV; Schadensersatz wegen entgehender Provisionen; Umsatzbeteiligung; Provisionsabrechnung; Weinhandel; wichtiger Grund; Wettbewerb; Konkurrenzverstoß; Kardinalpflicht des HV; Wettbewerbsenthaltung; Anspruch auf Auskunft zur Vorbereitung von Schadensersatz wegen Konkurrenztätigkeit des HV; Anforderungen an eine Abmahnung
Anmerkung


Vorinstanz LG München I, 17.01.2012 - 16 HKO 25634/10 -; der Senat hat die Revision nicht zugelassen, da Zulassungsgründe (§ 543 Abs. 2 ZPO) nicht ersichtlich seien; weder habe die Rechtssache grundsätzliche Bedeutung noch erforderten die Fortbildung des Rechts oder die Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung eine Entscheidung des Revisionsgerichts; zu würdigen gewesen seien primär die Umstände des Einzelfalls, insbesondere das Vorliegen von Gründen zur fristlosen Kündigung unter den Umständen des Falles sowie Inhalt und Umfang der Abreden zwischen den Parteien;

zu LS 9 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 87 c Rzz. 13, 14;

zu LS 15 vgl. aber BGH, 22.01.2015 LS 14; sowie Drossart, IHR 16, 7, 14, wonach ein allgemeiner Grundsatz des Inhalts, dass im Falle der Beendigung des HVV infolge fristloser Kündigung Provisionen für die Zeit nach Vertragsende nicht geschuldet werden, nicht anzuerkennen ist, sondern es vielmehr auf den HVV und dessen Auslegung ankomme;

zu LS 16 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 86 Rz. 1;

zu LS 23 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 86 Rz. 28;

zu LS 26 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 86 Rz. 32; § 89 a Rz. 19;

zu LS 27 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 89 a Rz. 6;

zu LS 30 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 89 a Rz. 19;

zu LS 36 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 84 Rz. 36;

zu LS 43 vgl. Thomas/Putzo/Reichold, ZPO, 32.A., § 529 Rzz. 1-3;

zu LS 46 vgl. Zöller/Greger, ZPO, 29.A., § 286 Rz. 13