Logo EversOK

RG, 09.12.1930 - II 72/30 - (Urteil)

RG, 09.12.1930 - II 72/30 - (Urteil)
Fundstellen
WarnRspr. 31, 63
Gesetz
§ 84 HGB 1897; § 88 HGB 1897; § 92 HGB 1897; § 87 Abs. 1 HGB; § 89 a HGB
Stichworte
wichtiger Grund; Nichtabführung von Inkassobeträgen der Kunden; HV-GmbH; Anspruch auf Überhangprovision; Zurechnung des schuldhaften Handelns des Geschäftsführers; Sukzessivlieferungsvertrag; Mengenabschluss; Bedarfsabschluss; Störung des Vertrauensverhältnisses
Anmerkung
zu LS 3 vgl. OLG Köln, 09.06.1971 LS 6; OLG Stuttgart, 07.12.1961 LS 2; OLG Hamm, 02.06.1980 LS 3; 12.12.1997 LS 9; OLG München, 23.07.1997 LS 3; OLG Hamburg, 08.12.1982 LS; LG Bochum, 05.05.1982 LS m.w.N.; LG Würzburg, 13.05.1988 LS 4; LG Hamburg, 13.08.1997 LS 15; LG Hamburg, 12.10.1977 LS 9; LG Frankfurt/Main, 30.03.1976 LS 1; Küstner/Thume/Riemer, HdB-VertR, Bd. I, 5.A., Kap. VIII Rz. 366; Schröder, Recht der Handelsvertreter, 5.A., § 89 a Rz. 10 a; Hopt, Handelsvertreterrecht, 6.A., § 89 a Rz. 20; Giefers, Recht des Handelsvertreters 1965, S. 94; Heyer, Rechtsfragen an Tankstelle und Garage, S. 63; differenzierend Semmler, Die Rechtsstellung des Tankstellenhalters zwischen Handelsvertreter und Vertragshändler 1995, S. 200, nach dessen Ansicht nur die Nichtabführung eines Betrages in gewichtiger Höhe zur Kündigung berechtigen soll;

zu LS 7 vgl. aber OLG München, 27.05.1940 LS 2