Logo EversOK

OLG Bamberg, 27.05.2008 - 4 W 68/07 - (Beschluss)

OLG Bamberg, 27.05.2008 - 4 W 68/07 - (Beschluss)
ECLI
ECLI:DE:OLGBAMB:2008:0527.4W68.07.0A
Gesetz
§ 87 c Abs. 2 HGB; § 887 BGB
Stichworte
Vollstreckung eines Buchauszuges; Abgrenzung Buchauszug / völlig unbrauchbares Verzeichnis; Strukturmangel; strukturelles Defizit; strukturelle Mängel
Anmerkung


Vorinstanz LG Bayreuth, 26.06.2007 - 13 KHO 73/05 -;

zu LS 2 vgl. OLG Köln, 22.12.2009 LS 20 m.w.N.; OLG Karlsruhe, 10.11.2014 LS 28 m.w.N.;

zu LS 5 vgl. Zöller/Stöber, 26.A., § 887 ZPO Rz. 3 „Buchauszug”;

zu LS 7 vgl. Zöller/Stöber, 26.A., § 750 ZPO Rzz. 18 f.;

zu LS 8 vgl. BGH, 05.11.2004 LS 1 m.w.N.; a.A. OLG München, 26.03.2002 LS 1 m.w.N.;

zu LS 10 vgl. OLG Hamm, 21.03.2011 LS 10 m.w.N. - Continentale 5 -; OLG München, 31.07.2019 LS 78 - STRATEGIE FINANZMANAGEMENT 1 -; - Erfordernis der Darlegung konkreter konkreter Mängel - OLG Hamm, 30.01.2017 LS 47; OLG Köln, 21.08.2020 LS 84 - OVB 34 -; Heinicke, IHR 16, 250, 251;

zu LS 11 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 87 c Rz. 12;

zu LS 12 vgl. auch die Anm. zu LS 26;

zu LS 13 vgl. BGH, 21.03.2001 LS 5 m.w.N. - Axa Colonia 1 -; Emde, MDR 03, 1151, 1156; - Spiegelbild - vgl. OLG Düsseldorf, 25.01.2013 LS 19 m.w.N. - Brillenfassungen -;

zu LS 15 vgl. OLG Köln, 27.01.2017 LS 44 - Industriearmaturen -;

zu LS 18 vgl. Emde, MDR 03, 1151, 1156; Kukat, DB 02, 1646, 1647;

zu LS 19 vgl. Küstner/Thume/Riemer, HdB-VertR, 5.A., Kap. VI Rz. 94; Emde, MDR 03, 1151, 1156; Kukat, DB 02, 1646, 1647;

zu LS 23 vgl. Küstner/Thume/Riemer, HdB-VertR, 5.A., Kap. VI Rz. 94; Emde, MDR 03, 1151, 1156; Kukat, DB 02, 1646, 1647;

zu LS 26 - Datenträger CD-ROM ausreichend - OLG Hamburg, 07.01.2013 LS 7 - FVD 5 -; OLG Oldenburg, 10.11.2009 LS 2 - FVB 1 -; LAG Nürnberg, 14.11.2013 LS 75; Anm. 8.1.3 zu BGH, 20.01.2011; vgl. auch OLG Köln, 02.06.2006 LS 4; Datenform pdf ausreichend LG Frankfurt/Main, 21.06.2006 LS 2 - Wüba -; Koller/Kindler/Roth/Drüen, HGB, 9.A., § 87 c Rz.10; Anm. 8.1.1 zu BGH, 20.01.2011 - Textform - vgl. Staub/Emde, HGB, 5.A., § 87 c Rz. 124; a.A. (Schriftform) Schröder, Recht der Handelsvertreter, 5.A., § 87 c Rz. 6a;

- Wahlrecht des U für kostengünstigste Form - BGH, 21.03.2001 LS 48 m.w.N. - Axa Colonia 1 -; MünchKommHGB/v. Hoyningen-Huene, 4.A., § 87 c Rz. 40; Oetker/Busche, HGB, 6.A., § 87 c Rz. 19;

zu LS 29 vgl. Emde, MDR 03, 1151, 1153 und 1156; Segger, VersR 04, 781;

zu LS 32 vgl. Oetker/Busche, HGB, 6.A., § 87 c Rz. 19; Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 87 c Rz. 48; Emde, MDR 03, 1151, 1156;

zu LS 33 vgl. OLG Düsseldorf, 05.02.1993 LS 4 m.w.N.; Kukat, DB 02, 1646, 1648;

zu LS 35 vgl. Kukat, DB 02, 1646, 1647; Emde, MDR 03, 1151, 1157; Küstner/Thume/Riemer, HdB-VertR, 5.A., Kap. VI Rz. 94;

zu LS 37 vgl. Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 87 c Rz. 41; Emde, MDR 03, 1151, 1153; zum Anspruch auf Mitteilung im Rahmen der Provisionsabrechnung nach § 87 c Abs. 1 HGB vgl. die Anm. 30.2 zu LG München I, 07.09.1999 - ARAG 1 -;

zu LS 38 vgl. OLG Düsseldorf, 25.03.2011 LS 12 - Telekommunikationsdienstleistungen -; vgl. aber BGH, 21.03.2001 LS 39 m.w.N. - Axa Colonia 1 -;

zu LS 39 vgl. Kukat, DB 02, 1646, 1647; Emde, MDR 03, 1151, 1157;

zu LS 40 Im Streitfall hat der Senat den Ergänzungsanspruch wie folgt tenoriert.

1. Der Gläubigerin wird gestattet, den ihr mit Schreiben vom 14.9.2006 erteilten Buchauszug der Schuldnerseite auf deren Kosten durch einen vereidigten Buchsachverständigen ihrer Wahl in den folgenden Punkten und jeweils in dem dazu angegebenen Umfang ergänzen zu lassen
a) Anschriften der Kunden:
Ergänzung um die Angabe der Straße und der Hausnummer des jeweiligen Kunden
b) Skonti, Preisnachlässe, Rabatte usw.
Die bisherigen Angaben sind so zu vervollständigen, dass sich der Darstellung der betreffenden Geschäftsvorgänge nunmehr klar und eindeutig sowohl der reguläre als auch der vertraglich vereinbarte (Gesamt-)Preis sowie gesondert hiervon der prozentuale Umfang des eingeräumten Skontos bzw. Rabatts entnehmen lassen.
c) Zahlungen der Kunden:
(1) Die Aufstellungen zu den angesprochenen Geschäftsvorgängen sind jeweils um den (deutlich hervorgehobenen) Hinweis zu ergänzen, dass der dortige Kunde nicht gezahlt hat (beispielsweise durch den Einschob „Nichtzahlung” nach der Position „Status”).
(2) Alle sonstigen Übersichten – ausgenommen die Fälle der sog. Nichtausführung – sind um das Datum des Zahlungseingangs (bzw. der Zahlungseingänge) zu vervollständigen.
d) Warenrückgaben (Retouren) und/oder Gutschriften:
Die Übersichten über die einschlägigen Vorgänge sind jeweils zu erweitern um
(1) die Angabe, welchem ursprünglichen Geschäftsvorgang (Auftragsdatum und Auftrags-Nr.) die betreffende Aufstellung zuzuordnen ist;
(2) die Mitteilung des jeweiligen Datums der Warenrückgabe einer- und der Erteilung der Gutschrift andererseits
e) Nichtausführung von Geschäften:
Ergänzung der Übersichten für die betreffenden Vorgänge um aus sich heraus verständliche Angaben der für die Nichtausführung/Stornierung jeweils maßgebenden Gründe, wobei die Vervollständigung der bisherigen Aufstellungen – insb. in den Fällen des von der Schuldnerin so bezeichneten „Bonitätsstornos” – ersatzweise auch dadurch erfolgen kann, dass – entsprechend einem in den bisherigen Text aufzunehmenden Hinweis – der Schriftverkehr mit dem Kunden und/oder sonstiges Belege im Original bzw. in beglaubigter Abschrift beigefügt wird bzw. werden.