BGH, Urteil, 01.06.2005 - VIII ZR 335/04 - EversOK



Gesetz
§ 89 b Abs. 5 HGB; § 92 HGB
Stichworte
- LVM 1 -; AA des VV; Abgrenzung Vermittlungsprovisionen / Verwaltungsprovisionen; Darlegungs- und Beweislast für den Vermittlungsanteil in der Provision; Beweiserleichterung
Anmerkung
Vorinstanzen OLG Hamm, 01.10.2003; LG Münster, 29.08.2002; erneute Entscheidung des Berufungsgerichts nach Zurückverweisung OLG Hamm, 31.05.2012 - 18 U 148/05 -; vorhergehend OLG Hamm, 22.03.2010 - I-18 U 148/05 -; nachfolgend BGH, 21.02.2013 - VII ZA 14/12 -; der Senat hat in der Sache nicht selbst entschieden, weil er hierzu weitere tatsächliche Feststellungen für erforderlich gehalten hat (§ 563 Abs. 3 ZPO). Er hat den Rechtsstreit gemäß § 563 Abs. 1 ZPO zur neuen Verhandlung und Entscheidung an das Berufungsgericht zurückverwiesen.

zu der Entscheidung vgl. Braun, WVK 11/05, 5; vgl. auch LG Düsseldorf, 09.06.2006 LS 11 - VW 3 -

zu LS 1 vgl. BGH, 14.06.2006 Anmerkung - Westfälische Provinzial 5 -; OLG München, 10.06.2009 LS 20; LG Gießen, 21.06.2007 LS 34; LG Köln, 16.08.2001 LS - Axa Colonia 3 -; Kahlscheuer, VersVerm 06, 07; Emde, NJW 05, 3694;

zu LS 2 vgl. BGH, 14.06.2006 LS 3 m.w.N. - Westfälische Provinzial 5 -; LG Düsseldorf, 15.11.2006 LS 3 m.w.N. - Provinzial Rheinland 3 -;

zu LS 3 vgl. OLG München, 10.03.1993 LS 6 m.w.N.;

zu LS 4 vgl. OLG Hamm, 18.09.2008 LS 31 - Westfälische Provinzial 7 -;

zu LS 6 vgl. FG Köln, 21.08.2002 LS 11 m.w.N.; a.A. BFH, 29.06.1987 LS 10 m.w,N.;

zu Sinn und Zweck der Bestandspflegeprovision vgl. OLG Frankfurt/Main, 12.11.1993 LS 3 m.w.N.;

zu LS 8 vgl. OLG Saarbrücken, 09.07.1997 LS 32 m.w.N., Hopt, Handelsvertreterrecht, 6.A., § 87 b Rz. 13; Heymann/Sonnenschein/Weitemeyer, HGB, 2.A., § 87 b Rz. 12;

zu LS 9 vgl. BGH, 21.10.2009 - VIII ZR 286/07 - LS 56; OLG Hamm, 18.09.2008 LS 31 - Westfälische Provinzial 7 -; vgl. aber auch BGH, 21.10.2009 LS 2;

- Abdingbarkeit des § 87 b Abs. 3 HGB durch Vereinbarung einer Einmalprovision - vgl. OLG Stuttgart, 26.03.1957 LS 6 m.w.N.; Hopt, Handelsvertreterrecht, 6.A., § 87 b Rz. 19;

zu LS 10 Aus der Vorschrift des § 87 b Abs. 3 HGB lässt sich zumindest ableiten, dass die Abschlussprovision denkgesetzlich höher sein, je länger der Versicherungsvertrag dauert und je höher das von dem Dritten zu leistende Entgelt ist (BGH, 04.05.1959 LS 16).

zu LS 13 zu LS 11 vgl. aber Anm. 1.1.2 zu BGH, 06.07.1972; zur Erforderlichkeit einer Provisionsverzichtsklausel vgl. OLG Düsseldorf, 01.07.1994 LS 6 m.w.N.;

zu LS 14 vgl. OLG Hamm, 18.09.2008 LS 4 - Westfälische Provinzial 7 -;

zu LS 15 - Unerheblichkeit der von den Parteien gewählten Bezeichnung - vgl. OLG Celle, 11.03.1961 LS 13 m.w.N.;

zu LS 16 vgl. OLG Hamm, 18.09.2008 LS 13 - Westfälische Provinzial 7 -;

zu LS 19 vgl. BGH, 14.06.2006 LS 7 - Westfälische Provinzial 5 -;

zu LS 20 vgl. BGH, 28.04.1988 LS 8 m.w.N.