Logo EversOK

LAG Saarland, 14.05.1996 - 3 (1) Sa 257/95 - (Urteil)

LAG Saarland, 14.05.1996 - 3 (1) Sa 257/95 - (Urteil)

Fundstellen

EversOK*

Gesetz

§ 84 Abs. 1 HGB; § 86 a HGB; § 86 a Abs. 1 HGB; § 92 Abs. 1 HGB; § 92 Abs. 2 HGB; § 86 Abs. 2 HGB; § 92 a HGB; § 5 Abs. 3 ArbGG

Stichworte

- Hamburg-Mannheimer 1 -; Abgrenzung VV / AN; Scheinselbständigkeit; Status eines Versicherungsvermittlers; Teilnahme an Schulungen; Betriebsfeier; Betriebsfest; formelle Kriterien; Zurverfügungstellung von Adressmaterial; Eingliederung in die Betriebsorganisation; Wahrnehmung eines wöchentlichen Jour-fixe-Termins; Besuchsbericht; Kundenbesuch; Terminbindung durch Wünsche der Kunden; Kundenwunschorientierung als unerhebliche faktische Beschränkung der Arbeitszeit; Bericht über den Erfolg von Kundenbesuchen; Erfolgsbericht; Wahrung der Corporate Identity; Ausschließlichkeitsvertreter; Einfirmenvertreter; Unternehmerrisiko; eigener Kundenstamm des VV; eigene Agentur; Abschlussvermittler; Kundenkartei; Kundenadressen

Anmerkung

rkr.; Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen mit Entscheidung des BAG, 23.09.1996 - 5 AZN 608/96 -; Vorinstanz ArbG Saarlouis, 15.11.1995;

zu LS 1 vgl. BGH, 04.12.1981 LS 4 m.w.N.;

zu LS 2 vgl. LAG Düsseldorf, 06.03.1991 LS 4 m.w.N.;

zu LS 4 vgl. LAG Baden-Württemberg, 30.01.1996 LS 3 m.w.N.;

zur Bedeutung formeller Merkmale in Grenzfällen vgl. BGH, 04.06.1975 LS 3 m.w.N.;

zu LS 5 vgl. BGH, 04.06.1975 LS 2 m.w.N., LS 3 m.w.N.;

zu LS 7 vgl. LAG Düsseldorf, 06.03.1991 LS 15 m.w.N; vgl. dazu aber auch ArbG Nürnberg, 31.07.1996 LS 20 m.w.N.;

zu LS 8 Nach zutreffender Auffassung von Hanau/Strick, DB Beilage Nr. 14/98, S. 13, spricht eine Verpflichtung des Vermittlers zur Teilnahme an einer Betriebsfeier gegen die Selbständigkeit. Es liegt sowohl ein Eingriff in die Freiheit vor, die Tätigkeit zu gestalten als auch in die Freiheit, die Arbeitszeit zu bestimmen, weil eine Verpflichtung zur Teilnahme aus den Pflichten des Handelsvertreters nicht hergeleitet werden kann.

zu LS 9 vgl. LAG Niedersachsen, 29.09.1992 LS 15; LAG Hamm, 31.03.2009 LS 29 - DEVK 7 -; ArbG Bonn, 31.01.1996 LS 10; LAG Rheinland-Pfalz, 28.05.1998 LS 14; KG, 30.04.1997 LS 5; OLG Nürnberg, 26.02.2009 LS 16; OLG München, 08.08.1957 LS 14; a.A. ArbG Nürnberg, 04.02.1998 LS 23; OLG Saarbrücken,18.03.1992 LS 14; LAG Baden-Württemberg, 30.01.1996 LS 17; LAG Nürnberg, 26.01.1999 LS 114; und LS 83 nach dessen zutreffender Auffassung ein wöchentlicher Jour-fixe-Termin nicht durch das Leitbild des HV gedeckt ist - Hamburg-Mannheimer 4 -; LSG Baden-Württemberg, 07.05.2014 LS 49 - MLP 32 -;

zur statusrechtlichen Bedeutung eines Jour-fixe-Termin - vgl. auch ArbG Göttingen, 05.02.1998 LS 8 m.w.N.;

zu LS 10 vgl. a.A. LAG-Baden-Württemberg, 30.01.1996 LS 16 m.w.N.; ArbG Nürnberg, 07.11.1995 LS 2;

zu LS 11 vgl. BAG, 30.08.1994 LS 4 m.w.N.; ArbG Nürnberg 07.11.1995;

zu LS 12 - Unerheblichkeit faktischer, durch die Kunden vorgegebener Beschränkungen der Arbeitszeit für die Statusfrage - vgl. BAG, 26.05.1999 LS 7 - WDR-Rundfunkgebührenbeauftragter -; LAG Nürnberg, 26.01.1999 LS 25 (unerhebliche faktische Zwänge); LAG Düsseldorf, 03.03.1998 LS 30 (unerhebliche mittelbare Beschränkungen); LAG Baden-Württemberg, 03.02.1999 LS 5; ArbG Nürnberg, 07.11.1995 LS 2; 31.07.1996 LS 15; 12.05.1998 LS 27; ArbG Darmstadt, 23.04.1997 LS 3; ArbG Siegen, 18.02.1997 LS 21; LAG Hamm, 11.05.2000 LS 35 - DEVK 2 -; ArbG Saarlouis 15.11.1995 LS 13;

zu LS 13 vgl. aber ArbG Münster, 23.04.1998 LS 15 m.w.N.; vgl. ArbG Nürnberg, 09.09.1996 LS 37;

zu LS 14 vgl. ArbG Nürnberg, 04.02.1998 LS 12 m.w.N.;

zu LS 15 vgl. LAG Hamburg, 28.09.1979 LS 2 m.w.N.;

zu LS 16 - Unerheblichkeit der wirtschaftlichen Abhängigkeit für die Statusfrage - vgl. BAG, 09.05.1996 LS 8; 24.04.1980 LS 4; 15.12.1999 LS 37 - R+V 2 -; LAG Baden-Württemberg, 03.02.1999 LS 1; LAG Mecklenburg-Vorpommern, 22.08.1996 LS 8; LAG Köln, 15.08.1996 LS 15; LAG Düsseldorf, 04.03.1964 LS 4; LAG Niedersachsen, 09.01.1998 LS 5; ArbG Hannover, 04.09.1997 LS 1, LS 2; 26.11.1999 LS 17 - Telefon-und Adressbuchverlag -; ArbG Siegen, 18.02.1997 LS 2; ArbG Reutlingen, 19.03.1997 LS 26; ArbG Saarlouis, 15.11.1995 LS 3; ArbG Nürnberg, 05.08.1996 LS 3; 31.07.1996 LS 1; ArbG München, 19.11.1996 LS 1; OLG München, 09.02.1993 LS 1; AG Neumünster, 06.01.1997 LS 1; ArbG Kiel, 14.02.2002 LS 5 - Eismann VII -; ArbG Freiburg, 27.01.2000 LS 10; Hopt, FS für Medicus 99, 235, 250; Eberstein, BB 64, 271; Hromadka, NZA 97, 569, 575 f.; Ankele, Handelsvertreterrecht, § 84 Rz. 41; Schröder, Recht der Handelsvertreter, 5.A., § 84 Rz. 3 b; Küstner/Thume/Schürr, HdB-VertR, Bd. I, 5.A., Kap. I Rz. 75; vgl. aber auch BAG, 19.06.1963 LS 3; BGH, 12.05.1960 LS 2; MünchKommHGB/v. Hoyningen-Huene, § 84 Rz. 42; Baumbach/Hopt, HGB, 40.A., § 84 Rz. 35; Staub/Brüggemann, HGB, 4.A., § 84 Rz. 15; MünchKommBGB/Müller-Glöge, § 611 Rz. 146; Schmidt, Reform des Rechts der Handelsvertreter von 1952, 1995, S. 35f.; Eberstein, Der Handelsvertretervertrag, 7.A., S. 25f.; einschränkend BAG, 19.06.1963 LS 3; LAG Düsseldorf, 22.05.1991 LS 13 m.w.N., BSG, 11.08.1966 LS 8, wonach die wirtschaftliche Abhängigkeit ein Indiz für das Vorliegen einer persönlichen Abhängigkeit darstellen kann; a.A. - wirtschaftliche Abhängigkeit kann Arbeitnehmerstatus begründen - LAG Düsseldorf, 05.12.1988 LS 4; LAG Bremen, 24.05.1989 LS 4c, 8; v. Einem, BB 94, 60, 63; Wank, Arbeitnehmer und Selbständige, S. 18 f.; ders. einschränkend DB 92, 90, 91; ebenso für unerheblich hält eine wirtschaftliche Abhängigkeit für die Abgrenzung des Selbständigen vom versicherungspflichtigen Beschäftigten im Sozialversicherungsrecht LSG Nordrhein-Westfalen, 20.04.1979 LS 15 m.w.N.;

zu LS 20 vgl. aber BAG, 21.01.1966 LS 35 m.w.N.; LAG Niedersachsen, 16.02.1995 LS 5; 07.09.1990 LS 5;

zu LS 23 vgl. aber ArbG Nürnberg, 04.02.1998 LS 12 m.w.N.;

zu LS 24 vgl. Hanau/Strick, DB Beilage Nr. 14/98, S. 9; Evers/v. Manteuffel, Die Pflichten des Versicherungsvertreters 1998, S. 31; a.A. ArbG Nürnberg, 31.07.1996 LS 26; ArbG Saarlouis, 15.11.1995 LS 10; zum Umfang der Weisungsgebundenheit eines HV vgl. auch Küstner/Thume/Schürr, HdB-VertR, Bd. I, 5.A., Kap. III Rzz. 153 ff.

zur Vereinbarkeit der Bindung eines Vermittlers an Richtlinien des U mit dem Status als HV - vgl. BGH, 31.03.1982 LS 2 m.w.N.