BGH, Urteil, 16.07.2008 - VIII ZR 151/05 - EversOK



Gesetz
§ 89 a Abs. 2 HGB; § 249 Abs. 1 BGB; § 252 BGB
Stichworte
- MLP 19 -; Schadensersatzsanspruch; Verzicht auf das ordentliche Kündigungsrecht; Auflösungsschaden; Schadensersatzanspruch; Anspruch auf Schadensersatz bei Ausschluss des ordentlichen Kündigungsrechts; zeitliche Begrenzung; Endlosschaden
Anmerkung
Vorinstanzen OLG Karlsruhe, 15.06.2005; LG Heidelberg, 22.07.2004 - 7 O 42/04 -;

zu der Entscheidung vgl. Faulhaber, jurisPR-HaGesR 6/2008 Anm. 1;

zu LS 7
vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 89 a Rz. 34; Koller/Kindler/Roth/Drüen, HGB, 9.A., § 89 a Rz. 8; Schröder, Recht der Handelsvertreter, 5.A., § 89 a Rz. 25; Canaris, Handelsrecht, 24.A., § 15 Rz. 93; vgl. auch MünchKommBGB/Henssler, 8.A., § 628 Rz. 91; Erman/Belling, BGB, 12.A., § 628 Rz. 28 f.; Staudinger/Otto, BGB (2004), § 281 Rz. C 36;

zu LS
14 vgl. OLG Düsseldorf, 21.10.2005 LS 29 - DVAG 20 -; zu den verschiedenen in der Praxis auftretenden Formen der Abbedingung des ordentlichen Kündigungsrechts OLG Celle, 29.04.1997 LS 6 m.w.N.