Logo EversOK

OLG Celle, 08.10.1982 - 11 U 286/81 - (Urteil)

OLG Celle, 08.10.1982 - 11 U 286/81 - (Urteil)

Fundstellen

EversOK*

Gesetz

§ 89 b HGB; § 89 b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 HGB; § 89 b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 HGB; § 89 b Abs. 1 Satz 2 HGB

Stichworte

- Senking -; Waschmaschinen; Waschanlage; Waschstraßen; AA des HV; Intensivierung; wesentliche Erweiterung der Geschäftsverbindung; Mitursächlichkeit des HV für die Kundenwerbung; Kunde; Begriff des Kunden; Objektgeschäft; wirtschaftliche Betrachtungsweise; Unternehmervorteile; Darlegungs- und Beweislast für fortdauernde Geschäftsverbindung; langlebige Wirtschaftsgüter; Provisionsverluste; nachvertragliche Wettbewerbstätigkeit; nachvertragliche Umsatzentwicklung

Anmerkung

zu LS 1 Im Streitfall hat der HV im Jahr 1975 einen Auftrag in der Gößenordnung von ca. 750.000,-- DM vermittelt. Der U hatte mit dem Kunden zuvor Geschäfte mit Auftragswerten von  4.235,-- DM im Jahre 1955, 16.890,-- DM im Jahre 1965 und zuletzt im Jahr 1968 in Höhe von 27.880,-- DM getätigt.

zu LS 3 vgl. OLG Hamm, 06.07.2001 LS 11; vgl. dazu aber auch die Anm 1.2 f. zu OLG Hamm, 26.10.1961; vgl. ferner vgl. LG Mönchengladbach, 25.03.1993 LS 1 m.w.N.;

zu LS 4 vgl. OLG Oldenburg, 04.06.1987 LS 3 m.w.N.