BGH, Urteil, 06.02.2002 - VIII ZR 106/01 - EversOK



Fundstellen
BB 02, 393; NJW 02, 2795; HVR Nr. 1026; MDR 02, 656; VersR 03, 1191; WM 02, 1725; ZIP 02, 725; IHR 2002, 34-37; Rechtsportal; ibr; Juris; BeckRS 2002, 30237959; Judicialis; BGH; openJur; Lexetius; prinz.law; nwb; Wolters Kluwer
Gesetz
Art. 21 EuGVÜ; § 539 ZPO a.F.
Stichworte
derselbe Anspruch; Begriff
Anmerkung
Vorinstanzen OLG Stuttgart, 11.04.2001; LG Stuttgart – 5 KfH O 117/99 –
zu LS 7 vgl. Schlosser, EuGVÜ, Art. 27-29 Rz. 20;

zu LS 12 vgl. Dohm, Die Einrede ausländischer Rechtshängigkeit im deutschen internationalen Zivilprozeßrecht, 1996, S. 178-182; Geimer/Schütze, Europäisches Zivilverfahrensrecht, Art. 21 EuGVÜ Rz. 47; MünchKommZPO/Gottwald, 2. A., Art. 21 EuGVÜ Rz. 16;

zu LS 23 vgl. zu dem auf die Aussetzung nach Art. 21 Abs. 1 EuGVÜ entsprechend anzuwendenden Verfahren des § 148 ZPO Geimer/Schütze, Europäisches Zivilverfahrensrecht, Art. 21 EuGVÜ Rz. 45; Kropholler, Europäisches Zivilprozessrecht, 6. A., Art. 21 EuGVÜ Rz. 23;

zu LS 26 vgl. MünchKommZPO/Rimmelspacher, § 512 Rz. 8; Musielak/Ball, ZPO, § 512 Rz. 1; Stein/Jonas/Grunsky, ZPO, § 512 Rz. 4);

zu LS 26 vgl. Bauer NJW 91, 1711, 1713 f;