Logo EversOK

OLG Celle, 01.02.2001 - 11 U 110/00 - (Urteil)

OLG Celle, 01.02.2001 - 11 U 110/00 - (Urteil)

ECLI

ECLI:DE:OLGCE:2001:0201.11U110.00.0A

Fundstellen

Gesetz

§ 87 c Abs. 2 HGB; § 89 b HGB; § 286 ZPO

Stichworte

- Schlütersche 5 -; Telefon- und Adressbuchverlag; Buchauszug; Einigung über die Abrechnung; AA des HV; Rotationsvertreter; Rotationssystem; Telefon- und Adressbuchverlagsvertreter; Basisjahr; atypischer Verlauf; Abwanderungsquote

Anmerkung



n.rkr.; Vorinstanz LG Hannover, 24.02.2000;

zu LS 1 vgl. OLG Köln, 23.03.2005 LS 3 m.w.N. - Axa 6 -; vgl. aber LG Hannover, 07.02.2001 LS 14 - BHW 1 -;

zu LS 3 vgl. OLG Celle, 23.08.20001 LS 14 - Adressbuchverlagsvertreter -;

zu LS 7 vgl. LG Mannheim, 11.10.2005 Anm. 14.3 - Nobilitas 4 -;

zu LS 8 vgl. aber OLG Hamm, 20.06.1997 LS 7 m.w.N.;

zu LS 10 vgl. v. Westphalen/Westphal, Handbuch des Handelsvertreterrechts 1995, Deutschland, Rz. 658;

zu LS 13 - Basisjahr - vgl. OLG Hamburg, 08.07.1982 LS 1 m.w.N. - Shell 6 -;

zu LS 19 vgl. aber OLG Celle, 13.07.1973 LS 33 - Fußball-Toto -; 16.05.2002 LS 17 - BHW 3 -; 18.04.2002 LS 12 - Concordia -;

Allgemein ist von dem Grundsatz auszugehen, dass die Abwanderungsquote bei linearer Fortschreibung den Prognosezeitraum maximiert, wenn keine Sondereinflüsse vorliegen, die im Einzelfall eine längere oder kürzere Zeitspanne rechtfertigen (vgl. dazu im Einzelnen die Anm. 22.1 f. zu BGH, 04.06.1975). Der Senat hat keine besonderen Umstände festgestellt, die den Ansatz eines von dem Grundsatz abweichenden Prognosezeitraums gebieten;

zum Verhältnis zwischen linearer Abwanderungsquote und Prognosezeitraum vgl. OLG Hamburg, 08.07.1982 LS 11 m.w.N.