Logo EversOK

BGH, 27.10.2009 - VIII ZB 45/08 - (Beschluss)

Gesetz
§ 2 Abs. 1 Nr. 3 lit. a ArbGG; § 5 Abs. 3 ArbGG; § 5 Abs. 1 Satz 2, 2. Var. ArbGG; § 84 Abs. 2 HGB; § 92 a Abs. 1 Satz 1 HGB; § 92 a Abs. 1 Satz 1, 1. Var HGB; § 92 a Abs. 1 Satz 1, 2. Var. 2 HGB
Stichworte
- AWD 89 -; Rechtsweg zu den Arbeitsgerichten; Einfirmenvertreter
Anmerkung
Vorinstanzen OLG Bremen, 16.07.2008 - 1 W 11/08 -; LG Bremen, 11.02.2008 - 6 O 544/07 -;

Praxishinweis:

Mit der Entscheidung wird erstmalig höchstrichterlich bestätigt, dass eine rein erfolgsabhängige Vergütung auch im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses vereinbart werden kann (LS 14). Ferner stellt die Entscheidung klar, dass für die Zulässigkeit des Rechtswegs nicht allein der (schlüssige) Klägervortrag zugrunde gelegt werden kann, sondern über streitige Tatsachen, die für den eröffneten Rechtsweg relevant sind, Beweis zu erheben ist (LS 22). Da vor den ordentlichen Gerichten zumeist geklagt wird, um Rückprovisionsforderungen oder Ansprüche auf Rükzahlung unverdienter Provisionsvorschüsse durchzusetzen, muss der klagende U Verzögerungen durch die Entscheidung nur befürchten, wenn sich seine Behauptung nicht beweisen lässt, der Beklagte sei HV und nicht AN. Für den HV führt die mit dieser Entscheidung eingeleitete Spruchpraxis umgekehrt nur zu einem Zeitgewinn, wenn er seine Behauptung beweisen kann, dass er in Wahrheit als AN tätig war.


zu LS 3 vgl. MünchKommHGB/v. Hoyningen-Huene, 4.A., § 84 Rz. 33;

zu LS 8 vgl. Stein/Jonas/Roth, ZPO, 22.A., § 1 Rz. 24; Windel, ZZP 111 (1998), 3, 20 f.;

zu LS 10 Zunächst hatte der Gesetzgeber das Verhältnis der beiden Gerichtsbarkeiten als eine Frage der sachlichen Zuständigkeit ausgestaltet (vgl. dazu BAG, BAGE 83, 40, 44; Hager, FS für Kissel 1994, S. 327, 328).

zu LS 14 - Zulässigkeit der Vergütung eines AN ausschließlich auf Provisionsbasis - vgl. LAG Rheinland-Pfalz, 30.11.2007 LS 2 m.w.N.;

zu LS 16 vgl. Windel, ZZP 111 (1998), 3, 24; noch weitergehend - für Beweiserhebung auch bei allen doppelrelevanten Tatsachen: Hager, FS für Kissel 1994, S. 327, 339 f.; Lüke, JuS 97, 215, 217; Kissel/Mayer, GVG, 5.A., § 17 Rz. 19; Thomas/Putzo/Hüßtege, ZPO, 30.A., § 17 a GVG Rz. 8a a.A. Kluth, NJW 99, 342, 344; Musielak/Wittschier, ZPO, 7.A., § 17a GVG Rz. 13; Zöller/Lückemann, ZPO, 27.A., § 13 GVG Rz. 54;

zu LS 17 - Grundsatz der Waffengleichheit - vgl. Lüke, JuS 97, 215, 217;

zu LS 25 vgl. Heymann/Sonnenschein/Weitemeyer, HGB, 2.A., § 92 a Rz. 6