Logo EversOK

LAG Schleswig, 23.01.1996 - 1 Sa 507/95 - (Urteil)

LAG Schleswig, 23.01.1996 - 1 Sa 507/95 - (Urteil)

Fundstellen

EversOK; SPA 10/96, 4

Gesetz

§ 84 Abs. 1 HGB; § 84 Abs. 1 Satz 2 HGB; § 84 Abs. 1 Satz 2, 2. Var. HGB; § 611 BGB; § 92 a Abs. 1 HGB; § 92 HGB

Stichworte

Abgrenzung VV / AN; Scheinselbständigkeit; formelle Voraussetzungen; Einfirmenvertreter; Versicherungsaußendienst; Status eines Versicherungsvermittlers; Versicherungsvermittler; Indizien; Arbeitnehmereigenschaft; Weisungen; Verbot, Untervertreter einzusetzen

Anmerkung

zu LS 1 vgl. auch LAG Schleswig, 29.05.1996 LS 17 - Allianz 4 -;

zu LS 1 Tiret 1 - Zuweisung vermittlungsfremder Leistungen als Indiz für eine persönliche Abhängigkeit vgl. OLG Düsseldorf, 21.10.1983 LS 5;
 
zu LS 1 Tiret 2 vgl. aber LAG Hamburg, 28.09.1979 LS 2 m.w.N.; 26.03.1999 LS 38;

zu LS 1 Tiret 3 vgl. aber BGH, 13.01.1966 LS 4 m.w.N.;

zu LS 1 Tiret 4 vgl. LAG Baden-Württemberg, 26.10.1990 LS 21; Hanau/Strick, DB Beilage Nr. 14/98, 5, 10, wonach ein allgemeiner Zustimmungsvorbehalt als Indiz gegen die Selbständigkeit anzusehen ist; BAG, 15.12.1999 LS 30 - GdF Wüstenrot 4 -; 21.01.1966 LS 31; ArbG Reutlingen, 19.03.1997 LS 15 sehen dagegen in der Möglichkeit des Einsatzes von Untervertretern ein Merkmal für die Selbständigkeit; das LAG Köln, 30.06.1995 LS 6 Tiret 3; folgt demgegenüber dem Ansatz von Wank, wonach eine Tätigkeit in eigener Person typischerweise für ein Arbeitsverhältnis sprechen soll;

zu LS 1 Tiret 7 vgl. aber LAG Düsseldorf, 06.03.1991 LS 15 m.w.N.;

zu LS 3 vgl. BGH, 04.12.1981 LS 4 m.w.N.; LAG Düsseldorf, 06.03.1991 LS 4