BGH, 05.06.2014 - III ZR 557/13 - Urteil - EversOK



Gesetz
§ 134 BGB; § 307 BGB; § 307 Abs. 1 BGB; § 346 Abs. 2 S. 2 Hs. 1 BGB; § 169 Abs. 3 Satz 1 VVG 2007; § 169 Abs. 5 Satz 2 VVG 2007
Stichworte
- Atlanticlux 38 -; Vergütungsanspruch des VV bei der Vermittlung einer Nettopolice; Abbedingung des Grundsatzes der Schicksalsteilung; Schicksalsteilungsgrundsatz; Widerruf einer Vergütungsvereinbarung mit VV; Wertersatz; Höhe des Wertersatzes
Anmerkung
Vorinstanzen LG Heilbronn, 28.06.2013 - 8 S 7/12 Ka -; AG Brackenheim, 07.11.2012 - 1 C 220/08 -

zu LS 3 vgl.
Reiff, VersR 14, 571, 574;

zu LS 11 vgl. BGH, 25.09.2014 LS 31 m.w.N. - Atlanticlux 44 -; OLG München, 05.07.2016 LS 9; - PrismaLife 12 -;

zu LS 14 vgl.
Reiff, VersR 14, 571, 574;

zu LS 21 vgl. BGH, 25.09.2014 LS 31 m.w.N. - Atlanticlux 44 -; OLG München, 05.07.2016 LS 9; - PrismaLife 12 -; Ausgestaltung der Aufklärungspflicht als Frage des Einzelfalls BGH, 25.09.2014 LS 32 - Atlanticlux 44 -; OLG Braunschweig, 28.12.2018 LS 28;

zu LS 22 vgl.
Reiff, VersR 14, 243, 244 f., 246;

zu LS 23 vgl.
Reiff, VersR 14, 243, 246