Logo EversOK

LG Köln, 14.10.2015 - 84 O 65/15 - (Urteil)

LG Köln, 14.10.2015 - 84 O 65/15 - (Urteil)

ECLI

ECLI:DE:LGK:2015:1014.84O65.15.00

Gesetz

§ 3 UWG; § 4 Nr. 11 UWG; § 305 c Abs. 1 BGB; § 307 BGB; § 307 Abs. 2 Nr. 2 BGB; § 309 Nr. 7a BGB; § 63 VVG; § 67 VVG; § 81 VAG; § 81 Abs. 3 VAG

Stichworte

- moneymeets -; - Banditt -; - IGVM -; Provisionsabgabeverbot; Versprechen der Abgabe eines Reils der Maklercourtage an den VN nicht wettbewerbswidrig; Provisionsabgabe nicht wettbewerbsfremd; formularmäßiger Ausschluss der Pflicht zur Beratung des Kunden; Fintech; Insuretech; Marktverhaltensregelung; marktverhaltensregelnde Norm; Vorschriften; formularmäßiger Haftungsausschluss in VMV

Anmerkung



rkr.; Berufungsentscheidung OLG Köln, 11.11.2016 - 6 U 176/15 -; zu der Entscheidung vgl. die Besprechung von Conreder/Schild, jM 16, 366; zur gesetzlichen Neuregelung des Provisionsabgabeverbots vgl. Heukamp/Stepanek, VersR 17, 193; zum Provisionsabgabeverbot für Versicherungsvermittler (§ 34 d Abs. 1 Satz 6 GewO 2018) vgl. Schulze-Werner, GewArch 17, 418, 420;

zu LS 2 vgl. OLG Düsseldorf, 28.09.2012 LS 11 - ABV 5 -;

zu LS 7 vgl. OLG Köln, 11.11.2016 LS 41 - moneymeets -;

zu LS 12 vgl. Beenken/Sandkühler, Das neue Versicherungsvertriebsrecht 2018, S. 172; Armbrüster, r+s 17, 57, 61, der auch einen formularmäßigen Ausschluss der laufenden (vertragsbegleitenden) Beratungspflicht des VM im VMV unter dem Gesichtspunkt einer Gefährdung des Vertragszwecks gemäß § 307 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 2 BGB als unwirksam ansieht, weil die laufende Beratung zum Kern des Leistungsversprechens eines VMV gehöre (vgl. dazu auch BGH, 20.01.2005 LS 30 m.w.N. - Atlanticlux 4 -; vgl. aber auch BGH, 28.06.2018 LS 20).

zur Frage der aufsichtsrechtlichen Einordnung von Robo-Advisory vgl. Baumanns, BKR 16, 366; Madel, Robo Advice 2018, S. 81 ff.

zu LS 16 vgl. OLG Naumburg, 24.05.2012 LS 13 - Atlanticlux 37 -