Logo EversOK

OLG Köln, 13.05.2016 - 19 U 156/15 - (Urteil)

ECLI
ECLI:DE:OLGK:2016:0513.19U156.15.00
Gesetz
§ 87 c Abs. 5 HGB; § 89 Abs. 2 Satz 1, 2. HS HGB; § 89 a Abs. 1 Satz 2 HGB; § 133 BGB; § 134 BGB; § 157 BGB; § 780 BGB; § 781 BGB
Stichworte
Anerkenntnisfiktion; Kündigungserschwernis; Anspruch auf Rückzahlung jahrelang gewährter Provisionsvorschüsse; Anspruch auf Buchauszug; Abrechnung als Buchauszug; Zugriff auf das Agenturinformationssystem; Einsicht in das Außendienstinformationssystem als Buchauszug; Kleinstorni; Kleinststorni
Anmerkung

Vorinstanz LG Köln, 16.09.2015 - 26 O 187/14 -;

zu LS 5 vgl. BGH, 29.11.1995 LS 4 m.w.N.;

zu LS 6 - Unwirksamkeit einer Anerkenntnisfiktion im HVV - BGH, 20.02.1964 LS 1, 11 m.w.N.;

zu LS 8
vgl. BGH, 20.09.2006 LS 14 - Axa 6 -; 29.11.1995 LS 6; 28.11.1963 LS 13; 13.03.1961 LS 2h - GdF Wüstenrot 2 -;

zu LS 10 - Rechtsfolge einer unzulässigen Kündigungserschwernis - vgl. LG Freiburg, 15.02.2019 LS 22 m.w.N.;

zu LS 11
vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 89 a Rz. 26;

zu LS 12 - Kündigungserschwerung - vgl. KG, 26.06.1997 LS 6 m.w.N. - DVAG 4 -; OLG Hamburg, 17.03.2000 LS 6 m.w.N. (jeweils mit Übersicht zu den Fallgruppen einer Kündigungserschwerung);

zu LS 13 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 89 a Rz. 26; Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 89 a Rz. 132; Emde BB 11, 2755, 2763; Staub/Emde, HGB, 5.A., § 89 a Rz. 57;

zu LS 14 zur Kündigungserschwerung durch Rückzahlung von Provisionsvorschüssen vgl. OLG Frankfurt/Main, 01.06.2012 LS 7; OLG Karlsruhe, 18.02.2010 LS 7 - Lowara -; LG Osnabrück, 25.05.2007 LS 2 - Arminia -; LG Frankfurt/Main, 05.03.1975 LS 7; LAG Baden-Württemberg, 21.07.1954 LS 3; LAG Düsseldorf, 17.10.1978 LS 1 m.w.N., 4; Staub/Brüggemann, HGB, 4.A., § 89 Rz. 14; Oetker/Busche, HGB, 6.A., § 89 Rz. 12; MünchKommHGB/v. Hoyningen-Huene, 4.A., § 89 a Rz. 83; insbesondere für die Rückzahlung von Bürokostenvorschüssen OLG Celle, 29.04.1997 LS 10, sowie Bürokostenzuschüssen BGH, 05.11.2015 LS 27 - DVAG 45 -; Rückzahlung eines seit Vertragsbeginn gewährten laufenden Vorschüssen OLG Oldenburg, 26.11.2013 LS 3 - FVB 4 -; - Rückzahlung von gewährten Garantieprovisionen und Einarbeitungspauschalen - OLG München, 09.03.2017 LS 5 m.w.N. - SDK 2 -; durch Rückzahlung zinsfreier Darlehn vgl. OLG Köln, 25.08.2017 LS 13, 14, 15, 16; OLG Karlsruhe, 18.02.2010 LS 10 m.w.N., 16, 22, 23 - Lowara -; LG Mannheim, 01.10.1990 LS;

zu LS 17 vgl. Staub/Emde, HGB, 5.A., § 89 Rz. 69; Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 89 Rzz. 16, 28;

zu LS 18 vgl. OLG München, 09.03.2017 LS 5 m.w.N. - SDK 2 -; LG Kassel, 29.07.2014 LS 3; Oetker/Busche, HGB, 6.A., § 89 Rzz. 12, 24; Küstner/Thume, HdB-VertR, Bd. I., 5.A., Kap. V Rz. 26 unter Hinweis auf LG Frankfurt/Main, VW 75, 1551; Emde, Vertriebsrecht, 2.A., § 89 HGB Rz. 73;

zu LS 19 vgl. OLG Oldenburg, 24.07.2012 LS 6; KG, 26.06.1997 LS 5 - DVAG 4 -; OLG Brandenburg, 14.07.1998 LS 7 - DVAG 13 -; OLG München, 09.03.2017 LS 11 - SDK 2 -; LG Hamburg, 15.03.2011 LS 1 - comdirect 3 -; LG Berlin, 22.09.2005 LS 1 - Eurenta 3 -; LG Kassel, 14.04.2015 LS 7 - FORMAXX 29 -; LG Nürnberg-Fürth, 27.05.2015 LS 10 - FORMAXX 43 -;

zu LS 20 vgl. BGH, 05.11.2015 LS 26 m.w.N. - DVAG 45 -;

zu LS 21 vgl. OLG Oldenburg, 30.03.2015 LS 2; 26.11.2013 LS 7 - FVB 4 -; OLG München, 09.03.2017 LS 6 m.w.N. - SDK 2 -; LG Kassel, 29.07.2014 LS 4; LG Freiburg, 15.02.2019 LS 12 m.w.N.;

zu LS 22 vgl. LG Freiburg, 15.02.2019 LS 13 m.w.N.;

zu LS 23 vgl. aber OLG Oldenburg, 30.03.2015 - 13 U 71/14 - LS 1, 5; OLG Düsseldorf, 01.08.2013 - 16 U 183/12 - LS 15 - Eurenta 10 -; OLG Frankfurt/Main, 01.06.2012 - 14 U 15/12 - LS 7, 8, 9; LG Köln, 25.05.2016 LS 6;

[2] Im Streitfall hatte sich der Sollsaldo zu Lasten des VV kontinuierlich erhöht, weil der VV
keine entsprechenden Provisionen verdiente bzw. Rückbelastungen wegen Stornofällen erfolgten. Der Sollsaldo belief sich per 29.12.2012 auf 24.000,00 €, per 1.4.2014 auf 34.821,62 und per 18.3.2015 auf den mit der Klage vom U begehrten Betrag von 39.624,47 . Der mit der Klage begehrte Betrag entfiel zur Höhe von 18.324,47 auf wegen angeblicher Strornierungen unverdienter Provisionsvorschüsse, so dass sich der Sollsaldo aus unverdienten abstrakten Vorschüssen zuletzt auf 21.300,00 belaufen hat.

zu LS 29 vgl. Palandt/Sprau, BGB, 75.A., § 781 BGB Rz. 2;

zu LS 30 vgl. Palandt/Sprau, BGB, 75.A., § 781 BGB Rz. 3;

zu LS 31 vgl. Palandt/Sprau, BGB, 75.A., § 780 BGB Rz. 4, § 781 BGB Rz. 1;

zu LS 41 - allgemeine Bagatellgrenze für die Nachbearbeitungspflicht - vgl. OLG Frankfurt/Main, 21.05.1999 LS 8 m.w.N.;

zu LS 49 vgl. Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 87 c Rzz. 69, 94;

zu LS 51 vgl. Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 87 c Rzz. 43, 69;

zu LS 53 vgl. Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 87 c Rz. 85;

zu LS 54 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 87 c Rz. 15;

zu LS 55 vgl. Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 87 c Rz. 85;

zu LS 57 vgl. BGH, 20.09.2006 LS 7 m.w.N. - Axa 6 -; OLG Köln, 23.03.2005 LS 18 m.w.N. - Axa 6 -; Anm. 8.1.4 zu BGH, 20.01.2011; a.A. - Entfall des Anspruchs auf Buchauszug bei Zugriff des HV auf Daten über ein Außendienstinformationssystem - vgl. AG Aachen, 03.03.2000 LS 1 m.w.N.;

zu LS 58 - Erforderlichkeit der Zugriffsmöglichkeit über das Vertragsende hinaus - vgl. OLG Celle, 30.08.2016 LS 56 m.w.N.; Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 87 c Rz. 85; vgl. auch Anm. 8.1 zu BGH, 20.01.2011;

zu LS 62 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 87 c Rz. 15 a.E., der eine Beschaffungspflicht allerdings nur für einen Hauptvertreter bejaht, der als VV für den U tätig geworden ist; zur Rechtslage beim unechten und echten Untervertreter vgl. Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 87 c Rz. 75; zur Frage der Eigenschaft des VM als U gegenüber dem von ihm eingesetzten selbständigen Untervermittler vgl. OLG Hamm, 19.03.2009 LS 10 m.w.N.;

zu LS 67 vgl. Staub/Emde, HGB, 5.A., § 87 c HGB Rz. 120