OLG Hamburg, Beschluss, 25.02.2010 - 13 U 102/09 - EversOK



ECLI
ECLI:DE:OLGHH:2010:0225.13U102.09.0A
Gesetz
§ 89 b Abs. 1 HGB; § 89 b Abs. 3 Nr. 1 HGB; § 89 b Abs. 3 Nr. 1, 1. HS HGB; § 522 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 ZPO
Stichworte
AA des HV; Eigenkündigung; Darlegungs- und Beweislast; Krankheit; Mehrfachvertreter
Anmerkung


rkr.; Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung angenommen vgl. dazu BVerfG, 22.05.2012 - 2 BVR 1352/10 -; Vorinstanz LG Hamburg, 26.06.2009 - 418 O 98/08 -; der Senat hat im Beschlusswege entschieden, weil die Sache weder grundsätzliche Bedeutung habe, noch eine Entscheidung des Senats zur Fortbildung des Rechts oder zur Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung erforderlich sei (§ 522 Abs. 2 Satz 1 Nrn. 2 und 3 ZPO).