OLG Celle, 06.05.2019 - 11 U 7/19 - Beschluss - EversOK



Fundstellen
Gesetz
§ 87 Abs. 1 HGB; § 87 a Abs. 3 HGB; § 87 c HGB; § 138 BGB; § 242 BGB; § 275 BGB; § 314 BGB; § 314 Abs. 1 Satz 2 BGB
Stichworte
- BKK 24 2 -; wichtiger Grund; Verstoß gegen die Wettbewerbsgrundsätze; unzulässig hohe Provision; Anforderungen an den wichtigen Kündigungsgrund; Überlegungsfrist; Wegfall der Geschäftsgrundlage; Sittenwidrigkeit eines Provisionsversprechens; Unmöglichkeit; wichtiger Kündigungsgrund; Wettbewerbsgrundsätze; Sittenwidrigkeit
Anmerkung
rkr.; Vorinstanz LG Bückeburg, 13.12.2018 - 3 O 34/18 -;

LS 1 vgl. Zöller/Greger, ZPO, 32.A., § 254 Rz. 9;

LS 8 vgl. Röhricht/Graf v. Westphalen/Haas/Thume, HGB, 5.A. § 89 a Rz. 5a;

LS 9 vgl. BGH, 28.04.1958 LS 1; Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 89 a Rz. 18;

LS 13 vgl. Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 89 a Rz. 18;

zu LS 33 vgl. BGH, 14.04.1983 LS 8 m.w.N.;

LS 46 vgl. Baumbach/Hopt, HGB, 39.A., § 86 Rzz. 20, 22 und 26 f.; Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 86 Rz. 11;

LS 47 vgl. aber OLG Hamm, 05.07.1993 LS 15, wonach der HV sein Interesse an der effizienten Durchsetzung seiner Provisionsansprüche dem des U unterzuordnen hat, so dass es dem HV versagt sein soll, ein Zurückbehaltungsrecht an Inkassobeträgen auszuüben; dagegen wiederum OLG Köln, 14.05.1969 LS 17; vgl. dazu auch Anm. 65.1 zu OLG Köln, 28.03.2014 - AachenMünchener 5 -;

zu LS 61 Im Streitfall enthielt der auf die Gewinnung von neuen Mitgliedern für den Träger der gesetzlichen Krankenversicherung gerichtete Vertriebsvertrag u.a. die folgenden Regelungen:

§ 5 Vergütung

Der Partner erhält eine Vergütung von der […] für die Gewinnung und Betreuung jedes vom Partner geworbenen Mitglieds monatlich in Höhe von

10,23 € im ersten (wahlweise 120,00 € ab Beginn der Mitgliedschaft vordiskontiert),

3,50 € vom zweiten Jahr an, solange die Mitgliedschaft besteht.

Ab einer vom Partner geworbenen Mitgliederzahl von 500 erhöht sich die Vergütung von 3,50 € auf 4,00 €.

§ 6 Laufzeit / Kündigung

Die Vereinbarung tritt am 01.01.2005 in Kraft. Sie kann von beiden Parteien unter Einhaltung einer Frist von 37 Monaten auf das Monatsende gekündigt werden.

Der Partner erhält solange die vertraglich vereinbarte Vergütung aus den im Bestand bei der […] befindlichen Verträgen, solange diese bestehen. Dies gilt auch über das Vertragsende hinaus.

Eine Kündigung bezieht sich nur auf die weitere Vermittlung von Neugeschäft.


zu LS 67 vgl. MünchKommBGB/Ernst, 8.A., § 275 Rz. 42;

zu LS 73 vgl. Schlegel/Voelzke/Burdinski, Juris-PK SGB IV, 3.A., § 69 SGB IV Rz. 25;

zu LS 83 vgl. Schlegel/Voelzke/Engelhardt, Juris-PK-SGB IV, 3.A., § 89 SGB IV Rz. 12;

zu LS 90 vgl. BGH, 17.06.2004 LS 12; OLG Köln, 11.11.2016 LS 25 - moneymeets -;

zu LS 99 vgl. Zöller/Heßler, ZPO, 32.A., § 543 Rz. 11