OLG Stuttgart, 02.07.2019 - 10 U 22/19 - Urteil - EversOK



ECLI
ECLI:DE:OLGSTUT:2019:0702.10U22.19.00
Gesetz
§ 87 c Abs. 2 HGB; § 88 HGB 1953; § 195 BGB; § 199 Abs. 1 BGB; § 199 Abs. 1 Nr. 1 BGB; § 202 Abs. 1 BGB; § 271 Abs. 1 BGB; § 280 Abs. 1 BGB; § 307 Abs. 1 BGB; § 307 Abs. 2 Nr. 1 BGB; § 309 Nr. 7 lit. b BGB; § 310 Abs. 1 BGB; § 362 BGB; § 781 BGB; § 782 BGB; § 301 ZPO; § 301 Abs. 1 Satz 1 ZPO; § 318 ZPO; § 538 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 ZPO; § 538 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 ZPO; § 538 Abs. 2 ZPO; § 708 Nr. 10 ZPO; § 711 ZPO; § 711 Satz 1 ZPO; § 21 Abs. 1 Satz 1 GKG
Stichworte
- Wüstenrot 2 -; Abkürzung der Verjährung; Zulässigkeit eines Teilurteils; Teilurteil über Provisionsforderungen bei Widerklage auf Rückzahlung von Provision; Abgrenzung Anspruch auf Neuerteilung / Ergänzung eines Buchauszugs
Anmerkung


Vorinstanz LG Stuttgart, 31.10.2018 - 35 O 106/17 KfH -;

zu LS 12 vgl. BeckOK-HGB/Lehmann, 27.Ed., § 87 c Rz. 17; zur Frage, unter welchen Voraussetzungen Abrechnungen einem Buchauszug gleich kommen vgl. aber BGH, 11.10.1990 LS 11 m.w.N. - Thermodachelemente -; 23.10.1981 LS 6 m.w.N.;

zu LS 17 vgl. BeckOK-HGB/Lehmann, 25.Ed., § 87 c Rzz. 24 f.;

zu LS 31 vgl. BGH, 19.11.1956 LS 7 m.w.N.; OLG Hamm, 30.01.2017 LS 37 m.w.N.; Anm. 32.1 zu OLG Hamm, 06.07.2001; Anm. 30.1 zu LG München I, 07.09.1999 - ARAG 1 -; Anm. 3.3 zu BGH, 07.02.1990; Gräfe, ZVertriebsR 15, 227, 228; Reif/David, ZVertriebsR 15, 343, 346;

zu LS 32 vgl. OLG Hamm, 25.10.2012 LS 21 m.w.N. - Volkswohlbund 1 -;

zu LS 33 vgl. OLG Celle, 16.02.2017 LS 8 - Kosmetika 3 -; OLG Hamm, 17.08.2015 LS 2, 32 - Haushaltsgeräte für Küchen -; OLG Köln, 16.04.2010 LS 2 - Sonnenbrillen -; OLG Stuttgart, 17.02.2016 LS 2; OLG München, 31.07.2008 LS 3; a.A. (von Wirksamkeit ausgehend) KG, 02.05.2002 LS 3; OLG Hamm, 04.06.2012 LS 17; OLG Düsseldorf, 15.05.2009 LS 7 - hochwertige Damen- und Herrenoberbekleidung -; LG Münster, 14.09.2011 LS 14 - Kosmetika 2 -; LG Düsseldorf, 04.07.2003 LS 2; LG Frankfurt/Main, 27.11.1996 LS 10 m.w.N. - AWD 6 -; LG Stuttgart, 03.08.2011 LS 10, 18 - Wüstenrot 3 -; LG München II, 20.06.2006 LS 2 - Telis 2 -; AG München, 14.09.2018 LS 18 - Stadtsparkasse München 1 -;

Soweit der erkennende Senat meint, der 7. ZS habe sich nur damit befasst, dass eine Verkürzung auf eine Frist von 13 Monaten eine in zeitlicher Hinsicht angemessene Regelung darstelle, trifft zumindest insoweit nicht zu, als der 7. ZS ausdrücklich auf die Vorschrift des § 202 BGB abgestellt hat (OLG Stuttgart, 28.10.2010 LS 7 - Wüstenrot 4 -). Offenkundig hat der 7. ZS einen Verstoß gegen § 202 Abs. 1 BGB wegen der Bereichsausnahme in Satz 2 der Klausel, "dies gilt nicht für Ansprüche, für die das Gesetz zwingend eine längere Verjährung bestimmt hat," nicht in Erwägung gezogen. Auch der erkennende Senat hat sich mit der Bereichsausnahme nicht im Einzelnen auseinander gesetzt. Er nimmt offenbar statt dessen den Standpunkt ein, dass eine geltungserhaltende Reduktion zuzulässig sei, lässt dabei aber völlig außer Betracht, dass zur Wahrung des verjährungsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatzes, der nach zutreffender Auffassung des 7. ZS auch nach dem Wegfall des § 88 HGB 1953 fortgilt (OLG Stuttgart, 28.10.2010 LS 13 - Wüstenrot 4 -), eine Bereichsausnahme geboten erscheint.

zu LS 34 vgl. Palandt/Ellenberger, BGB, 78.A., § 202 Rzz. 12 ff.;

zu LS 35 vgl. Palandt/Grüneberg, BGB, 78.A., § 309 Rz. 55;

zu LS 36 vgl. offenlassend LG Stuttgart, 03.08.2011 LS 19 m.w.N. - Wüstenrot 3 -;

zu LS 42 vgl. Thomas/Putzo/Reichold, ZPO, 37.A., § 260 Rz. 8;

zu LS 56 vgl. Thomas/Putzo/Hüßtege, ZPO, 37.A. § 97 Rz. 9; Zöller/Freskorn, ZPO, 32.A., § 301 Rz. 21