OLG Jena, 17.04.2019 - 2 U 437/18 - Urteil - EversOK



Gesetz
§ 87 c HGB; § 87 c Abs. 2 HGB; § 89 a Abs. 1 HGB; § 89 a Abs. 2 HGB; § 89 b Abs. 3 Nr. 2 HGB; § 259 Satz 1 HGB; § 242 BGB; § 278 BGB; § 307 BGB; § 307 Abs. 1 BGB; § 307 Abs. 1 Satz 1 BGB; § 307 Abs. 3 Satz 1 BGB; § 6 Abs. 1 VVG; § 6 Abs. 4 VVG; § 69 Abs. 1 Nr. 2 VVG; § 4 Nr. 4 UWG; § 17 Abs. 2 UWG; § 17 Abs. 3 UWG; § 23 StGB
Stichworte
- Mecklenburgische 4 -; Rückforderung einer Aufbauhilfe; Starthilfe; Fixum; Fixvergütung; Verrechnungsgarantie; Rückzahlungsklausel; unangemessene Benachteiligung; Verwirkungs; Verwirkungstatbestand; Ausschlusstatbestand; Vertragsstrafe; unangemessene Höhe; Unverhältnismäßigkeit der Sanktion zum Gewicht des Vertragsverstoßes; wichtiger Grund; Vorbereitung von Kundenabwehrschreiben während der Laufzeit des HVV; Anforderung an Buchauszug; provisionsrelevanter Umstand; Endlospapier
Anmerkung
Vorinstanz LG Mühlhausen, 08.06.2018 - 6 O 751/13 - der Senat hat die Revision nicht zugelassen, ein Zulassungsgrund bestehe nicht (§ 543 Abs. 2 ZPO), die Rechtssache betreffe die rechtliche Bewertung und Beweiswürdigung in einem Einzelfall auf der Grundlage anerkannter Rechtsgrundsätze; auch zur Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung oder zur Fortbildung des Rechts sei eine Befassung des Revisionsgerichts nicht erforderlich;

zu LS 1 vgl. Palandt/Grüneberg, BGB, § 307 BGB Rz. 38;

zu LS 2 vgl. Palandt/Grüneberg, BGB, § 307 BGB Rz. 42;

zu LS 23 23.1 Bei der Einordnung als Verwirkungstatbestand hat der Senat folgendes nicht beachtet. Der AA entsteht erst mit rechtlicher Beendigung des HVV (BGH, 23.11.2011 LS 7 - DVAG 27 -). Vorher kommt dem AA nicht einmal die Qualität eines mit einer Anwartschaft vergleichbaren Rechts zu (BGH, 04.12.2013 LS 35 m.w.N.). Der AA ist in seiner Entstehung durch Billigkeitsgesichtspunkte beeinflusst (BGH, 13.03.1969 LS 4 m.w.N.).

23.2 Entgegen der Annahme des Senats handelt es sich daher bei
dem Tatbestand des § 89 b Abs. 3 Nr. 2 HGB um einen Ausschlusstatbestand, und zwar in Form einer Billigkeitsschranke (Anm. 15.2 zu OLG Celle, 18.04.2002 - Concordia -), nicht um einen Verwirkungstatbestand. Denn ein Verwirkungstatbestand würde einen bereits entstandenen Anspruch voraussetzen (vgl. nur OLG Hamm, 21.07.2004 LS 7), woran es beim AA gerade fehlt.

zu LS 24 vgl. OLG München, 17.12.2008 LS 21; ferner OLG Celle, 16.05.2002 LS 34, 35 - BHW 3 -; vgl. aber auch BGH, 05.11.2015 LS 28 m.w.N. - DVAG 45 -;

zu LS 44 vgl. BGH, 30.01.1963 LS 1 m.w.N. - Anzeigenvertreter -; OLG Celle, 08.06.2007 LS 4 m.w.N.; OLG Köln, 06.04.2005 LS 3 m.w.N. - DVAG 9 -; OLG Frankfurt/Main, 02.11.2011 LS 1; 11.09.2003 LS 3 m.w.N.; OLG Stuttgart, 14.02.1995 LS 5 m.w.N.; OLG Nürnberg, 26.02.2009 LS 35 m.w.N.; OLG München, 11.08.1993 LS 5; Ebenroth/Boujong/Joost/Strohn/Löwisch, HGB, 4.A., § 86 Rz. 23;

zu LS 45 vgl. BAG, 11.11.1980 LS 9 (Vorbereitung der Kundenabwerbung keine statthafte Vorbereitungshandlung für den nachvertraglichen Wettbewerb);

zu LS 47 vgl. LG Würzburg, 22.12.2005 LS 11;

zu LS 54 - Verwendung von Kundendaten durch ausgeschiedene HV - vgl. Höld, NJW 16, 2774 sowie Blankenburg, VersR 10, 581;

zu LS 55 - Anschriften der Kunden als Geschäftsgeheimnis - vgl. LG Saarbrücken, 26.02.1986 LS 1 m.w.N.; vgl. aber BGH, 26.02.2009 LS 8 - Generali 2 -;

zu LS 71 - Spiegelbild - vgl. OLG Düsseldorf, 25.01.2013 LS 19 m.w.N. - Brillenfassungen -;

zu LS 83 vgl. OLG Celle, 10.10.2019 LS 22 m.w.N. - Mecklenburgische 3 -;

zu LS 98 vgl. OLG Hamm, 21.03.2011 LS 10 m.w.N. - Continentale 5 -;

zu LS 104 vgl. aber OLG München, 31.07.2019 LS 20 - STRATEGIE FINANZMANAGEMENT 1 - (Übermittlung personenbezogener Daten bei der Erteilung eines Buchauszugs nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO erlaubt); a.A. Anm. 28.2 f. zu OLG München, 31.07.2019 - STRATEGIE FINANZMANAGEMENT 1 - (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c, Abs. 3 lit. b DSGVO i.V.m. § 87 c Abs. 2 HGB bilden normative Erlaubnisgrundlage)